Audiowerk.eu https://www.audiowerk.eu de Audiowerk Thu, 26 Nov 2020 15:59:26 +0100 Thu, 26 Nov 2020 15:59:26 +0100 AWTypo news-193 Mon, 09 Nov 2020 15:04:21 +0100 Avantone Pro Planar /news/avantone-pro-planar Nach seinen hochgelobten Studiomonitoren der CLA- und Mix Cube-Serie präsentiert Avantone Pro erneut ein unbestechliches Abhörwerkzeug der Referenzklasse: Der offene, ohrumschließende Kopfhörer Planar setzt auf magnetostatische Treibertechnologie und sorgt damit für eine beispielhaft akkurate Wiedergabe mit einem äußerst weiten Frequenzbereich. Darüber hinaus ist das neue Modell von Avantone Pro mit nur 480 Gramm ungewöhnlich leicht für einen Planarkopfhörer und ermöglicht damit auch bei sehr langen Hörsessi-ons ermüdungsfreies Arbeiten.

Avantone Pro hat sich mit seinen wegweisenden Studiowerkzeugen in-ternational einen hervorragenden Namen gemacht. Der neue Studiokopfhörer Planar setzt diese Tradition in beispielhafter Weise fort und gewährleistet mit seiner magnetostatischen Treibertechnologie eine ungekannt akkurate Darstellung dynamischer sowie feindynamischer Zusammenhänge und überzeugt zusätzlich durch einen außergewöhnlich weiten und linearen Frequenzgang. Komfortable Ohrpolster und ein vergleichsweise geringes Gewicht sorgen dabei für herausragenden Komfort bei der täglichen Arbeit im Studio.


Planar – die Treibertechnologie der Zukunft

Kopfhörer arbeiten in der Regel mit traditionellen dynamischen Konustreibern – und den damit einhergehen-den Nachteilen. So ist die Kombination von Konusmembranen mit Schwingspulen vergleichsweise schwer und damit träge, was zu eingeschränkter Höhenwiedergabe und problematischer Transientendarstellung führen kann. Daher arbeiten echte High-End-Kopfhörer seit vielen Jahren mit elektrostatischen Treibern, bei denen eine sehr leichte, elektrisch geladene Metallfolie zwischen zwei Metallplatten schwingt. Allerdings bringen auch Elektrostaten einige Probleme mit sich: Für ihren Betrieb sind eine Hochspannungsquelle und ein äußerst potenter Vorverstärker notwendig, die in der Regel mitgeliefert werden, was die Hörer kostspielig und einigermaßen unflexibel macht. Planartreiber vereinen das Beste aus beiden Treibertechnologien: Die zwischen zwei Magneten schwingende Folie ist mit Leiterbahnen ausgestattet, durch die das Audiosignal fließt. Dadurch wird die Speisespannung des Elektrostaten überflüssig, so dass der Planartreiber die akkurate Wiedergabe des Elektrostaten mit dem unkomplizierten Handling des dynamischen Wandlers kongenial kombiniert.


Avantone Pro Planar: Klangqualität neu definiert

Allein der Begriff Planartechnologie steht stellvertretend für herausragende Akkuratesse, beeindruckenden Detailreichtum, klar definierte Räumlichkeit, perfektes Zeitverhalten sowie tiefreichende und natürliche Basswiedergabe. Diese Vorzüge lassen sich jedoch nur mit akribischer Entwicklungsarbeit in die Praxis umset-zen. Als einer der erfahrensten Monitorhersteller hat Avantone Pro alle einzelnen Details des Planar perfekt aufeinander abgestimmt und einen Kopfhörer geschaffen, dessen klangliche Vorzüge nicht nur in seiner Preisklasse ihresgleichen suchen. So sind die 70 x 95 mm großen Membranen gleichzeitig außergewöhnlich leicht und stabil, und die beidseitig angebrachten Magneteinheiten sorgen für herausragende Impulstreue. Die offenen Ohrmuscheln wurden in unzähligen Hörtests auf maximale Resonanzfreiheit optimiert, so dass sie die Membranbewegungen in keiner Weise behindern. Kräftige Neodymmagnete sorgen für einen außer-gewöhnlich hohen Wirkungsgrad und druckvolle Wiedergabe bis in den tiefsten Basskeller. Der Planar von Avantone Pro erfüllt damit alle Voraussetzungen, um hochwertigen Kopfhörersound neu zu definieren.


Wegweisender Tragekomfort

Auch wenn Planarkopfhörer stets ein wenig größer sind als traditionelle Modelle, gibt sich Avantone Pro beim Tragekomfort nicht mit Kompromissen zufrieden. Der Kopfbügel des Planar wurde zusammen mit den Ohr-muscheln auf perfekte Balance hin optimiert. Die geräumig gestalteten, weichen Ohrpolster passen sich da-bei jeder Kopfform perfekt an. Zudem gewährleistet die offene Bauweise des Planar von Avantone Pro nicht nur ein resonanzfreies und räumliches Klangbild, sondern verhindert auch Hitzestaus bei langen Hörsessions, so dass sich mit dem neuen Modell problemlos auch über viele Stunden arbeiten lässt. Die Entwickler von Avantone Pro sind erfahrene Studiopraktiker, die genau wissen, dass es im stressigen Produktionsalltag auch auf Details ankommt: Das Kabel des Planar lässt sich deshalb je nach Einsatzumgebung flexibel an der linken oder rechten Ohrmuschel anbringen. Ein wertvoller Beitrag zur Ergonomie am Arbeitsplatz. Für einfachen und sicheren Transport kommt der Planar in einer komfortablen Tragetasche, die zudem Platz für das Kabel und weitere Accessoires bietet.


Planar von Avantone Pro bringt Farbe ins Studio

Die Zeiten, in denen hochwertige Studiogeräte grau, nüchtern und langweilig aussahen, sind längst vorbei. Daher ist auch der Planar von Avantone Pro nicht nur zweckmäßig, sondern auch außergewöhnlich form-schön gestaltet und macht in jeder Umgebung eine hervorragende Figur. Und das in mehreren Farben, denn der Planar ist wahlweise in elegantem Schwarz oder auffälligem Rot erhältlich – die ausgezeichnete Klangqua-lität hingegen ist bei beiden Varianten gleich.


Preise und Verfügbarkeit

Die neuen Planar Kopfhörer von Avantone Pro werden exklusiv von Audiowerk in Deutschland, Österreich und der Schweiz vertrieben und sind ab Ende Oktober am Markt verfügbar. Die unverbindliche Preisempfeh-lung liegt bei 469,00 € inklusive Mehrwertsteuer.


Avantone Pro PLANAR Hi-Res Bilder und Presstext

 

]]>
news-192 Mon, 09 Nov 2020 14:54:41 +0100 Avantone Pro KICK /news/avantone-kick Avantone Pro präsentiert mit KICK ein neues Mikrofon, das tieffrequenten Signalen zu ungekanntem Druck und Durchsetzungskraft verhilft. Ein 18 cm Basslautsprecher, eingebaut in einen 10”-Trommelkessel, wird zu einem dynamischen Mikrofon mit Achtercharakteristik. Zum Einsatz kommt dabei ein neuentwickeltes Laut-sprecherchassis, das mit seiner weißen Papiermembran alle technischen und klanglichen Eigenschaften des japanischen Originals gewährleistet und dabei insbesondere mit herausragender Basswiedergabe und Impuls-festigkeit punkten kann. Ein Schlagzeugstativ zur stabilen Montage des Mikrofons wird mitgeliefert.

Avantone Pro ist ein Hersteller, der sich nicht allein auf hochqualitatives Audio-equipment spezialisiert hat – das engagierte Entwicklungsteam hat darüber hinaus stets das Bestreben, Pro-dukte zu schaffen, die dem kreativen Tonschaffenden heute schmerzlich fehlen. KICK ist das perfekte Beispiel für diese Philosophie: Ein 10” Trommelkessel beherbergt den 18 cm Tieftonlautsprecher der, wie das legen-däre Vorbild, mit weißer Papiermembran ausgestattet, als Mikrofon fungiert und aufgrund seiner speziellen Eigenschaften tieffrequenten Signalen zu ungekanntem Druck und Durchsetzungskraft verhilft.


Das Lautsprecherchassis – eine Studiolegende

Das Herzstück von KICK ist das Avantone Pro AV-10 MLF Chassis – eine Neuauflage des legendären weißen Tieftonlautprechers, voll kompatibel zum japanischen Original. Der formgepresste Konus liefert den Sound des historischen Vorbildes mit weiter verbesserter Basswiedergabe und wird mit größtmöglicher Kontinuität unter strikten Qualitätskontrollen gefertigt. Im Falle von KICK fungiert der 18 cm Papierkonus als Mikrofon-element. Dadurch entsteht ein dynamisches Mikrofon mit Achtercharakteristik. Der Übertragungsbereich reicht von 50 Hz bis 2 kHz; die Impedanz beträgt 6,3 Ohm. Als Gehäuse fungiert ein Trommelkessel aus schichtverleimtem Holz mit 10”-Gewebefell.


Die Perfektionierung der Nutzung eines Basslautsprechers als Mikrofon

Die Nutzung eines Lautsprechers als Mikrofon für tieffrequente Signale ist nicht neu – bereits die Beatles hatten diese Technik auf ihrem im Mai 1966 erschienenen Titel “Paperback Writer” eingesetzt. KICK nutzt diese Technologie, um den Druck tieffrequenter Signale effizient zur Geltung zu bringen, sodass eine wahr-haft gewaltige Wirkung erzielt wird. KICK erreicht dies durch die Verwendung des weltbekannten weißen Tieftonlautsprechers als Mikrofon für tieffrequente Signale. Wir sprechen also nicht von irgendeinem Tief-tonchassis – hier kommt DER legendäre Lautsprecher zum Einsatz.


Preise und Verfügbarkeit

Das neue Avantone Pro KICK ist ab Ende Oktober in Deutschland verfügbar. Die unverbindliche Preisempfeh-lung liegt bei 389,00 € inklusive Mehrwertsteuer. Für eine adäquate und sichere Befestigung ist ein doppel-strebiges Schlagzeugstativ im Lieferumfang enthalten.


Avantone Pro Hi-Res Bilder und Presstext KICK

 

]]>
news-191 Thu, 08 Oct 2020 11:57:56 +0200 PG-1 Type F von Black Lion Audio – der perfekte Power Conditioner für Tonstudios /news/pg-1-type-f-von-black-lion-audio-der-perfekte-power-conditioner-fuer-tonstudios Mit dem PG-1 Type F präsentiert der US-amerikanische Pro-Audio-Spezialist erstmals einen Power Conditioner, der weit über handelsübliche Überspannungsschutzeinrichtungen hinaus geht und den Bedürfnissen moderner Tonstudios in ganz besonderem Maße Rechnung trägt. Insbesondere wurden die Schutzschaltungen mit hochwertigen Kondensatoren von Wima und Panasonic so optimiert, dass sie hochfrequente Netzverunreinigungen, die für Klangverschlechterungen sorgen können, wirkungsvoll filtert. Darüber hinaus beherbergt die Rückseite des PG-1 Type F sechs normgerechte Schuko-Ausgänge, die speziell auf die verschiedenen Gerätegattungen eines Tonstudios abgestimmt sind. Die Vorderseite des rackmontierbaren Gerätes bietet neben umfangreichen Statusanzeigen zwei weitere 230-Volt-Ausgänge sowie einen dimmbaren Lampenanschluss. Black Lion Audio präsentiert mit dem PG-1 Type F einen neuen Power Conditioner speziell für den Betrieb in Tonstudios. Black Lion Audio hat sich vor allem mit analoger Audiotechnik der höchsten Qualitätsstufe einen Namen gemacht, und so bietet der PG-1 Type F einige wegweisende Features, die in ähnlichen Geräten anderer Hersteller bisher schmerzlich vermisst wurden. Neben umfangreichen Kontrollanzeigen direkt auf der 1 HE hohen 19“-Frontplatte gibt es für verschiedene Gerätegattungen optimierte 230 Volt Schuko-Ausgänge, auch eine Einschaltverzögerung für Endverstärker und Aktivmonitore ist an Bord. Das wichtigste Alleinstellungsmerkmal des PG-1 Type F jedoch ist die eigens entwickelte Multi-Stage-Filterung des Netzstromes, die hochfrequente Störungen abhält und so für eine nachhaltige Verbesserung des Klangbilds aller angeschlossenen Geräte sorgt.

 


Innovatives Multifunktionsgerät

Hochwertige Elektronik sollte vor Überspannungen geschützt werden – diese Erkenntnis ist heutzutage ein branchenübergreifender Konsens, und dementsprechend umfangreich ist die Palette der verfügbaren Geräte. Tonstudios jedoch haben ganz besondere Anforderungen an ein solches Gerät, da Netzstromverunreinigungen auch zu klanglichen Verschlechterungen führen können. Mit jahrzehntelanger Erfahrung in der Entwicklung und Optimierung analoger Audiotechnik konnte Black Lion Audio dieses Problem genauestens analysieren. Die Multi-Stage Audiofilterung des PG-1 Type F unterdrückt Störfrequenzen wirkungsvoll und verbessert damit das Klangverhalten aller angeschlossenen Komponenten. Darüber hinaus bietet das Gerät selbstverständlich einen wirkungsvollen Überspannungsschutz, umfangreiche Kontrollanzeigen und ausgeklügelte Ein- und Ausschaltroutinen für ein komplettes Studiosetup.

 

Die Multi-Stage-Audiofilterung von Black Lion Audio

Handys, Schaltnetzteile, hochgetaktete Computersysteme – all diese Geräte führen dazu, dass das Stromnetz heutzutage durch eine Vielzahl hochfrequenter Störungen belastet ist, die das klangliche Ergebnis angeschlossener Audiokomponenten verschlechtern können. Als Spezialist für hochwertige Analogtechnik hat Black Lion Audio dieses Problem erkannt und den PG-1 Type F mit einer mehrstufigen Filterung des Netzstromes ausgestattet. Eine ausgeklügelte Schaltung mit hochwertigen Kondensatoren von Panasonic und WIMA eliminiert bahnbrechende 99,7 % aller hochfrequenten Störungen und sorgt so für ein überwältigend klares und entspanntes Klangerlebnis.

 

Hochwirksamer Überspannungsschutz

Moderne Tonstudios beherbergen eine Vielzahl hochwertiger und kostspieliger Geräte, die wirkungsvoll vor Überspannungen aus dem Stromnetz geschützt werden müssen. Der PG-1 Type F von Black Lion Audio bietet eine Absicherung von 2775 Joule und übertrifft damit die Wirksamkeit handelsüblicher Schutzsysteme um ein Vielfaches.

 

Umfangreiche Kontroll- und Komfortfunktionen auf der Frontplatte

Die 1 HE hohe Frontplatte beherbergt nicht nur eine leicht ablesbare LED-Anzeige der aktuellen Netzspannung, sondern zeigt auch korrekte Erdverbindung, Verdrahtungsfehler, Überspannung und eine eventuell aktive Schutzfunktion optisch an. Für maximale Kontrolle wird bei Fehlfunktionen zudem ein Warnton ausgegeben, sodass der Anwender unmittelbar auf Probleme reagieren kann. Ein zentraler Netzschalter, ein dimmbarer Lampenanschluss sowie zwei leicht zugängliche Schuko-Steckdosen sorgen darüber hinaus für ungekannten Bedienkomfort.

 

Vielfältige Anschlussmöglichkeiten und ausgeklügelte Schaltroutinen

Die Rückseite des PG-1 Type F beherbergt sechs normgerechte Schuko-Steckdosen, die paarweise für verschiedene Gerätegattungen ausgelegt sind. Separate Ausgänge für digitale und analoge Verbraucher sorgen für jeweils angepasste Stromversorgung und filtern auch Verunreinigungen durch digitale Geräte innerhalb des Studiosetups wirkungsvoll. Das dritte Steckdosenpaar ist für Endstufen und Aktivmonitore ausgelegt und sorgt mit einer speziellen Schaltroutine dafür, dass diese stets als letztes ein- und als erstes ausgeschaltet werden. Schaltknackser, die Lautsprecher schädigen können, werden so zuverlässig vermieden. Ein zusätzlicher Ground-Anschluss sorgt für stabile Erdverbindung des kompletten Studiosystems. Der PG-1 Type F ist mit einer großzügig bemessenen Netzzuleitung von 2,4 Metern Länge ausgestattet und kann insgesamt mit bis zu 10 Ampere belastet werden.

 

Preis und Verfügbarkeit

Der Black Lion Audio PG-1 Type F Power Conditioner wird in Deutschland, Österreich und der Schweiz exklusiv durch Audiowerk vertrieben und ist ab sofort zu einem unverbindlichen Richtpreis von 406,00 EUR inklusive Mehrwertsteuer im ausgesuchten Fachhandel erhältlich.


Text und Bilder PG-1 Type F

 

]]>
news-190 Wed, 23 Sep 2020 09:05:43 +0200 Sontronics ELEVATE und XLR-USB – hochwertiges Zubehör für effizientes Podcasting /news/sontronics-elevate-und-xlr-usb-hochwertiges-zubehoer-fuer-effizientes-podcasting Mit ELEVATE und XLR-USB stellt der britische Hersteller Sontronics zwei hochwertige und ausgeklügelte Zubehörteile für den modernen Podcast- und Sendebetrieb vor. Beide Produkte sind für das hauseigene Mikrofon Podcast Pro optimiert, können aber auch mit anderen Modellen verwendet werden. ELEVATE ist ein außergewöhnlich leichtgewichtiges, aber dennoch stabiles Mikrofonstativ, das an eine Tischplatte montiert werden kann und die flexible und platzsparende Montage eines Sprechermikrofons gewährleistet. Das aktive Adapterkabel XLR-USB beinhaltet einen hochwertigen A/D-Wandler und ermöglicht dadurch den direkten Anschluss eines analogen dynamischen Mikrofons an die USB-Schnittstelle eines Computers. Die Produktion moderner Podcast-Inhalte stellt ganz besondere Anforderungen an das verwendete Equipment. Sontronics hat diese Bedürfnisse genauestens analysiert und bereits mit seinem Podcast Pro Mikrofon die audiotechnischen Voraussetzungen für beste Ergebnisse geschaffen. Gerade bei moderner Sprachproduktion ist jedoch die Ergonomie am Arbeitsplatz nicht weniger wichtig. Konsequenterweise stellt Sontronics daher mit dem ELEVATE ein Mikrofon-Tischstativ vor, das nicht nur außergewöhnlich leicht, stabil und flexibel ist, sondern darüber hinaus mit einer Vielzahl ausgeklügelter Detaillösungen glänzt. Das XLR-USB-Spezialkabel ermöglicht den direkten Anschluss dynamischer Mikrofone an eine USB-Schnittstelle und macht damit Audio-Interfaces aller Art obsolet. Ein flexibler, aufgeräumter Arbeitsplatz mit maximaler Flexibilität – mit dem neuen Zubehör von Sontronics wird dieser Wunschtraum zur Realität!

 

Mikrofonstativ ELEVATE: leicht, stabil, flexibel

Arbeitsplätze von Sprechern bei Rundfunk- und Podcast-Produktionen müssen eine Vielzahl von Funktionen gleichzeitig erfüllen. Daher muss das Mikrofon einerseits zuverlässig und sicher an der akustisch perfekten Position gehalten werden ohne das Skript zu verdecken, andererseits sollte es leicht schwenkbar sein, um die Computerarbeit bei der Texterstellung nicht zu behindern. Das ELEVATE Stativ von Sontronics ist im traditionellen Broadcast-Stil aufgebaut und trägt all diesen Bedürfnissen perfekt Rechnung. Gefertigt aus hochwertigem, pulverbeschichtetem Aluminium ist es außergewöhnlich leicht und hält das montierte Mikrofon dennoch unverrückbar in Position. Drei arretierbare Gelenkverbindungen machen das System besonders flexibel und ermöglichen eine Positionierung des Schallwandlers von oben oder von unten mit einem Winkel zum Sprecher, sodass unter allen Umständen eine optimale Sichtbarkeit des Skriptes gewährleistet ist. Die Stativbasis kann entweder festmontiert oder mit einer Klemme angeschraubt werden, wodurch das ELEVATE Stativ sehr einfach zwischen mehreren Tischen ausgetauscht werden kann. Durch das leichtgängige Drehgelenk der Basis lässt sich das Mikrofon bei Nichtbenutzung praxisgerecht zur Seite schieben, ohne seine Höhenposition zu verändern. Jeder der beiden Arme des ELEVATE verfügt über einen Kabelkanal mit praktischer Clip-Befestigung, sodass der Arbeitsplatz stets aufgeräumt bleibt.

 

XLR-USB: kein Audio-Interface nötig

Das innovative aktive Adapterkabel XLR-USB von Sontronics verfügt über einen eingebauten Analog-Digitalwandler mit 44,1 oder 48 kHz Samplingrate und ermöglicht damit den direkten Anschluss analoger dynamischer Mikrofone an eine digitale USB-Schnittstelle. Dank exzellenter Wandlerqualität mit niedrigen Latenzen und einer vollautomatischen Rauschunterdrückung ermöglicht das 3 Meter lange XLR-USB Kabel hochwertige Aufnahmen ganz ohne Audiointerface. Egal ob zu Hause, im Sprecherstudio oder unterwegs mit dem Mobilgerät, egal ob für Streaming, Videokonferenzen oder Broadcast – nie waren erstklassige Audioaufzeichnungen so einfach realisierbar wie mit dem neuen XLR-USB von Sontronics. Das innovative neue digitale Adapterkabel wird über eine Standard-USB-Schnittstelle mit Strom versorgt und gewährleistet Plug-and-play-Betrieb per USB 2.0.

 

Podcast Pro, ELEVATE und XLR-USB: die Podcast-Komplettlösung

Spezielle Supernierencharakteristik für beste Performance auch in ungünstigen akustischen Umgebungen und ein perfekt auf das Spektrum der menschlichen Sprache abgestimmter Frequenzgang, gepaart mit effektiver Nebengeräuschdämpfung und integriertem Popschutz: Das Podcast Pro Mikrofon von Sontronics ist die ideale Mikrofon-Lösung für Podcast-Produktionen. Auch renommierte Radiostationen aus aller Welt setzen bereits auf das sorgfältig entwickelte Produkt aus Großbritannien. Die neuen Ergänzungen ELEVATE und XLR-USB wurden mit der gleichen Akribie und mit dem gleichen Enthusiasmus entworfen und kombinieren herausragende Praxistauglichkeit mit der sprichwörtlichen Qualität und Langlebigkeit von Sontronics. Mit Podcast Pro, XLR-USB und ELEVATE bietet Sontronics nun die ultimative kompakte Komplettlösung für Streaming, Podcast, Sendebetrieb und hochwertige Audioproduktion.

 

Sontronics: Qualität aus britischer Fertigung

Die Produkte von Sontronics haben sich über die Jahre einen hervorragenden Ruf unter Tonschaffenden erarbeitet. Der britische Hersteller legt großen Wert darauf, eigene, innovative Lösungen zu entwickeln und auch in Großbritannien zu fertigen. Der hohe Qualitätsanspruch zeigt sich entsprechend auch in den neuen Zubehörprodukten.

 

Preise und Verfügbarkeit

Das ELEVATE-Stativ und das XLR-USB Adapterkabel von Sontronics werden in Deutschland und der Schweiz exklusiv durch Audiowerk vertrieben. Sie sind ab sofort verfügbar. Die unverbindliche Preisempfehlung inklusive Mehrwertsteuer beträgt 110,00 EUR für das Stativ ELEVATE und 27,00 EUR für das Adapterkabel XLR-USB.

 

Hi-res-Bilder / Pressetext / Produkttext: ELEVATE und XLR-USB

 

]]>
news-189 Tue, 14 Jul 2020 09:40:41 +0200 Black Lion Audio B172A FET- und Opto-Kompressor /news/black-lion-audio-b172a-fet-und-opto-kompressor Black Lion Audio stellt mit dem B172A eine Verbindung aus FET- und Opto-Kompressor vor. Die FET-Schaltung ist dem Black Lion Audio Seventeen entliehen und bietet dessen moderne Dynamikbearbeitung nach klassischem Vorbild. Die Opto-Sektion ist eine Neuentwicklung des amerikanischen Herstellers und basiert ebenfalls auf einer Studio-Legende. Allerdings wurde speziell für den B172A ein neues Opto-Element, der T4BLA, entwickelt und genauestens abgestimmt, um das Konzept der Opto-Kompression in eine moderne Produktionsumgebung zu übertragen. Die beiden Sektionen können in ihrer Reihenfolge verändert und auch separat als einzelne Kompressoren genutzt werden. Mit dem Seventeen hat Black Lion Audio einen außergewöhnlich populären Kompressor zwischen Vintage-Ästhetik und modernen Produktionsanforderungen geschaffen. Mit dem B172A setzt der amerikanische Hersteller jetzt nach und bietet zwei Kompressoren in einer Einheit. Flexible Schaltmöglichkeiten und hochwertige Bauteile machen den B172A zu einem mächtigen Werkzeug für das Front End.

 

Zwei Legenden, ein Gehäuse

Der Black Lion Audio B172A kombiniert zwei sehr unterschiedliche Kompressor-Typen. Auf der linken Seite befindet sich mit dem Seventeen eine Neuinterpretation des Schaltungskonzepts eines Studio-Klassikers, der vielen als der Maßstab für FET-Kompressoren gilt. Auf der rechten Seite wird der Seventeen im B172A durch eine neue Schaltung ergänzt, die ihrerseits auf einer echten Opto-Kompressor-Ikone basiert. Die Vorbilder beider Dynamikprozessoren wurden in vielen Studios weltweit oft direkt hintereinandergeschal-tet, um die Stärken der Signalverdichtungs-Weisen zu verbinden. Der B172A bietet nun beide Systeme in einem Gerät.

 

FET-Kompression nach Vorbild eines Klassikers

Die linke Seite des Black Lion Audio B172A basiert auf dem Seventeen Kompressor aus gleichem Hause. Black Lion Audio hat sich das Konzept eines Klassikers der FET-Kompression vorgenommen und es im Seventeen nach heutigen Maßstäben neu interpretiert. Der B172A nutzt die so entstandene Dynamikschaltung und bietet damit einen Kompressor, der sich am großen Vorbild orientiert, zugleich aber modern und kraftvoll klingt und sich im Werkzeugkasten eines zeitgemäßen Studios schnell bewährt. Der feste Threshold wird über den Input-Regler angefahren, Ratio, Attack und Release sowie der Ausgangspegel sind regelbar. Eine effiziente Kontrolle der Signaldynamik ist damit mühelos möglich.


Opto-Kompression mit frischem Update

Auf der rechten Seite des Black Lion Audio B172A ergänzt eine Neuheit in der Black Lion Schaltungswelt den Seventeen. Auf der Basis eines legendären Vintage-Opto-Kompressors hat der amerikanische Hersteller einen  Dynamikprozessor entwickelt, der mit einem vollkommen neuen Opto-Element ausgestattet ist – dem T4BLA. Dieses extrem fein abgestimmte Bauteil verleiht dem Vintage-Charakter der Opto-Kompression eine ganz neue Aktualität. In den Bedienelementen dagegen unterscheidet sich die Opto-Sektion des B172A nicht von ihrem Schaltungsvorbild: Eingangspegel, gewünschte Pegelreduktion sowie eine Umschaltung des Dynamikverhältnisses für weichere oder deutlichere Eingriffe erlauben eine umfangreiche Optimierung der verschiedensten Signale von Drums bis Vocals mit dem zarten Schmelz der Opto-Kompression.


Kompakte Flexibilität, erstklassiger Sound

Die Kombination der zwei verschiedenen Kompressor-Typen des Black Lion Audio B172A in einem Gehäuse macht die beliebte Dynamikkette kompakter, erhält dabei aber die Flexibilität der Einzelgeräte. Über einen zentralen Schalter lässt sich festlegen, in welcher Reihenfolge das Eingangssignal die Kompressoren durchlaufen soll. Eine dritte Schaltoption ermöglicht die Nutzung der beiden Sektionen als separate Einheiten, um verschiedene Signale durch den FET- und den Opto-Kompressor zu bearbeiten oder auch, um noch ein anderes Gerät in der Kette dazwischenzuschalten. Diese Flexibilität ermöglicht die genaue Anpassung der Arbeitsweise des B172A an die jeweilige Situation und damit die perfekte Optimierung des Klangs, der durch hochwertige Bauteile von Eingangs- und Ausgangsübertragern bis hin zu den Koppelkondensatoren zusätzlich veredelt wird.


Verfügbarkeit und Preise

Der Black Lion Audio B172A wird in Deutschland, Österreich und der Schweiz exklusiv durch Audiowerk vertrieben und ist ab sofort ab Lager Deutschland verfügbar. Die unverbindliche Preisempfehlungen beträgt 1.799 Euro inklusive Mehrwertsteuer.

 

Text und Bilder B172A

 

]]>
news-188 Tue, 14 Jul 2020 09:04:52 +0200 Zaor Rahmen für das Softube Console 1 System /news/zaor-rahmen-fuer-das-softube-console-1-system Mit dem Mixing-System Console 1 und der seit kurzem erhältlichen Console 1 Fader hat Softube Maßstäbe für die Bedienfreundlichkeit DAW-basierter Arbeitsplätze gesetzt. Der deutsche Vertrieb Audiowerk e.K. stellt in Zusammenarbeit mit Zaor nun ein ausgeklügeltes Rahmensystem vor, das nicht nur bestmögliche Ergonomie gewährleistet, sondern darüber hinaus mit seinem edlen Erscheinungsbild den, an goldene Analogzeiten angelehnten, Workflow des Console 1 Systems optisch unterstreicht. Distributor Audiowerk e.K. stellt mit einem edlen Rahmensystem von Zaor die ideale ergonomische Ergänzung zu der bereits äußerst erfolgreichen Console 1 von Softube sowie der kürzlich erschienenen Console 1 Fader vor. Beide Geräte werden ebenfalls exklusiv durch Audiowerk vertrieben. Das analoge Look-and-Feel der Console 1 wird durch die optische Gestaltung des neuen Zaor-Racksystems, mit seiner edlen Eichenholzoberfläche oder wahlweise schwarzem Lack, wirkungsvoll unterstrichen. Die Zaor Console 1 Base ist ein flach gestalteter Einbaurahmen, der mit der Zaor Console 1 Top um ein weiteres, nach oben abgeschrägtes, Element ergänzt werden kann. Beide Zaor Frames können sowohl Console 1 als auch Console 1 Fader aufnehmen und bilden zusammen eine Workstation, die maximale Ergonomie und intuitives Arbeiten gewährleistet.

 

Der neu definierte Workflow der Softube Console 1

Mit der Console 1 hat Softube eine bahnbrechende Weiterentwicklung des klassischen DAW-Controllers eingeführt, die schnell zu einem Quasi-Standard in DAW-basierten Tonstudios geworden ist. Das innovative Konzept bietet herausragende Emulationen klassischer Analogkonsolen, wobei sich sämtliche Parameter direkt über dezidierte Hardwareregler und -knöpfe des zugehörigen Controllers bedienen lassen. Besonders in Verbindung mit der neuen Console 1 Fader entsteht ein zukunftsweisendes Gesamtsystem, das die intuitive und unmittelbare Bedienbarkeit klassischer analoger Studioumgebungen in das DAW-Zeitalter zurückbringt.

 

Ultimative Ergonomie: Das Zaor Console 1 Rack von Audiowerk

Die Vorstellung der Console 1 Fader hat das Console 1 System endgültig zu einer vollständigen und intuitiven Arbeitsumgebung in DAW-basierten Studioumgebungen gemacht. Einzig ein passendes Racksystem, dass beide Geräte gemeinsam in eine optimale Arbeitsposition bringt und gleichzeitig die Wertigkeit der Komponenten optisch unterstreicht, fehlte schmerzlich. Als langjähriger Pro-Audio-Partner mit untrüglichem Gespür für die Bedürfnisse der Kunden, hat Audiowerk als Vertrieb der Console 1 diese Lücke erkannt. „Wir sind froh, mit Zaor den idealen Partner für die Realisierung dieses Projektes gefunden zu haben“, erklärt Uwe Grundei, Inhaber von Audiowerk. „Zaor konnte sich mit ausgeklügelten und hervorragend gefertigten Studiomöbeln eine stabile Marktposition sichern und verfügte über die perfekte Expertise, um dieses Projekt nach unseren Vorstellungen in der geforderten Qualität zu konzipieren und zu fertigen.“

 

Zaor Basisrahmen Console 1 Base

Zaor Console 1 Base ist ein flacher Einbaurahmen, der sowohl die Console 1 als auch die Console 1 Fader aufnehmen kann. Die leicht angewinkelte Arbeitsoberfläche ist nach ergonomischen Gesichtspunkten optimiert. Mehrere Console 1 Base-Einheiten lassen sich für größere Mischoberflächen nebeneinander platzieren. Der Rahmen kann sowohl alleine als auch in Verbindung mit Console 1 Top verwendet werden. Zaor Console 1 Base ist aus Massivholz gefertigt und in den Farben Eiche Natur oder Schwarz erhältlich.

 

Zaor Anbaurahmen Console 1 Top

Zaor Console 1 Top ist die Erweiterungseinheit für Zaor Console 1 Base und kann an der Rückseite derselben verschraubt werden, so dass sich ein formschöner Doppelrahmen ergibt, in dem sich Console 1 und Console 1 Fader in perfekter Ergonomie zueinander platzieren lassen. Auch der Zaor Console 1 Top Einbaurahmen passt für beide Softube-Controller, typischerweise wird jedoch Console 1 Fader in der Zaor Console 1 Base installiert, während Console 1 Top den eigentlichen Console 1 Controller aufnimmt. Die um 45° gewinkelte Bauweise des Zaor Console 1 Top-Rahmens ermöglicht dabei ergonomisches Arbeiten und freie Sicht auf alle Bedienelemente. Console 1 Top wurde als Ergänzung zur Console 1 Base konzipiert. Auch Zaor Console 1 Top ist aus Massivholz gefertigt und in den Farben Eiche Natur oder Schwarz erhältlich.

 

Preise und Verfügbarkeit

Zaor Console 1 Base und Zaor Console 1 Top werden exklusiv durch Audiowerk vertrieben und sind ab sofort in den Farben Eiche Natur und Schwarz erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung inklusive Mehrwertsteuer beträgt 99,00 Euro für Zaor Console 1 Base und 133,00 Euro für Zaor Console 1 Top.

 

Technische Daten

Zaor Console 1 Base:

Abmessungen (B x H x T): 465 x 70 x 180 mm

Winkel: 16 Grad

Gewicht: 0,7 kg

 

Zaor Console 1 Top:

Abmessungen (B x H x T): 465 x 220 x 180 mm

Winkel: 45 Grad

Gewicht: 2,2 kg

 

Hi-Res-Bilder

 

]]>
news-187 Thu, 18 Jun 2020 14:45:08 +0200 Avantone Pro und Lindell Audio neu im Vertrieb von Audiowerk: hochwertige Analogtechnik zum attraktiven Preis /news/avantone-pro-und-lindell-audio-neu-im-vertrieb-von-audiowerk-hochwertige-analogtechnik-zum-attraktiven-preis Der deutsche Distributor Audiowerk e.K. übernimmt den Vertrieb in DACH für die Hersteller Avantone Pro aus USA sowie Lindell Audio aus Schweden. Damit erweitert Audiowerk sein Portfolio konsequent um zwei weitere Hersteller mit bereits sehr guter Marktakzeptanz, deren attraktives Produktportfolio gleichwohl für weiteres Wachstum steht. Avantone Pro überzeugt durch sogfältig entwickelte Mikrofone und Studiomonitore, die bei budgetfreundlicher Preisgestaltung eine professionelle, zuverlässige Performance garantieren. Für die analogen Prozessoren von Lindell Audio zeichnet sich kein geringerer als Tobias Lindell, seines Zeichens Resident Producer der legendären schwedischen Bohus Sound Studios, verantwortlich. Sein Name steht für analoge Audiotechnik allerhöchster Präzision, die sich durch ungekannt praxisnahe Detaillösungen von der Konkurrenz abhebt. Die Firma Audiowerk e.K. hat seit Mai 2020 den exklusiven Vertrieb der Hersteller Avantone Pro sowie Lindell Audio in Deutschland, Österreich und der Schweiz übernommen. Das amerikanische Unternehmen Avantone Pro hat sich mit hochwertigen Studiomikrofonen und Monitoren eine hervorragende Marktakzeptanz erarbeitet und steht nicht zuletzt mit dem neu vorgestellten Mikrofon Kick für weitere Innovation. Die Produkte von Lindell Audio, beheimatet in Schweden, stammen aus der Feder des renommierten Produzenten Tobias Lindell und überzeugen durch einzigartige praxisnahe Features bei kompromissloser Audioqualität. Mit der Vertriebsübernahme der beiden Hersteller kann Audiowerk sein umfangreichen Produktportfolios konsequent und sinnvolle erweitern.

 

Ideale Ergänzung des Portfolios von Audiowerk

Mit der Übernahme des deutschlandweiten Vertriebs der Hersteller Avantone Pro und Lindell Audio zum Mai 2020 verstärkt sich Audiowerk durch weitere attraktive und innovative Produkte. „Avantone hat uns nicht nur durch hohe Qualität bei bugetfreundlicher Preisgestaltung überzeugt“, kommentiert Firmeninhaber Uwe Grundei. „mit dem brandneuen Mikrofon Kick zeigt der Hersteller ein hohes Maß an Innovation und ein gutes Gespür für ein erfolgversprechendes Produkt zu einem attraktiven Preis. Mit Lindell Audio konnten wir einen weiteren Vertreter analoger High-End-Technik ins Boot holen, der perfekt zu unseren etablierten Marken Tube Tech, Black Lion Audio und PSI Audio passt. Wir sind sicher, dass wir mit den neuen Marken die überaus erfolgreiche Entwicklung der letzten Jahre fortsetzen können.“

 

Avantone Pro – hochwertige Monitore und Mikrofone in stilsicherem Design

Der US-amerikanische Hersteller Avantone Pro wurde durch hochwertige Mikrofone und Studiomonitore bekannt. Der Anspruch der Marke geht aber weit darüber hinaus: Das motivierte Team sieht Avantone Pro als kreatives Vehikel zur Realisierung wegweisender Produkte, die der Musik- und Studioszene schmerzlich fehlen. Sämtliche Geräte von Avantone Pro versprühen dabei die Leidenschaft ihrer Entwickler für modernes, edles Design in der Formensprache legendärer Studioklassiker. Audioequipment von Avantone Pro ist der eindrucksvolle Beweis dafür, dass professionelle, zuverlässige Performance heute nicht mehr nur großen Studios vorbehalten sein muss. Vielmehr legt der Hersteller größten Wert darauf, sowohl Projektstudios und jungen Künstlern als auch millionenschweren Top-Adressen gleichermaßen Zugang zu hochqualitativen Tools zu gewährleisten. Dabei durchläuft jedes Produkt im Stammsitz USA eine akribische Qualitätskontrolle. Das ist, wenn auch zeitaufwändig, ein zentrales Anliegen des Herstellers. Avantone Pro steht damit für kompromisslos zuverlässiges, hochqualitatives Audioequipment ohne überzogene Preisgestaltung.

 

Lindell Audio - High-End Analogtechnik direkt aus der Studiopraxis

Lindell Audio wurde im Jahr 2010 vom schwedischen Toningenieur und Produzenten Tobias Lindell gegründet. Als Resident Producer des wohl bekanntesten Tonstudios in Schweden, den Bohus Sound Studios, produzierte er unzählige Hitproduktionen internationaler Künstler wie Europe, Mustasch, Crash Diet, Bullet, Avatar und vielen mehr. Das Schaltungsdesign der Geräte von Lindell Audio erfolgt daher stets auf Basis der umfangreichen Expertise von Tobias Lindell, was zu außergewöhnlich praxisnahen Produkten führt, die in dieser Form vorher nicht verfügbar waren. Der Fokus auf das API 500-Format führt zu analogen Geräten wie Kompressoren, Equalizern, Preamps und sogar kompletter Channelstrips mit kompromissloser Audioqualität zu attraktiven Preisen.

 

]]>
news-186 Fri, 22 May 2020 10:40:20 +0200 Audified VocalMint Saturator /news/audified-vocalmint-saturator Der tschechische Plugin Hersteller Audified stellt eine neue Produktlinie intuitiver, einfach zu verwendender, „one-knob“ Plug-ins vor. Den Anfang macht der VocalMint Saturator. Er bietet sorgfältig nachgebildete Röhrensättigung, speziell abgestimmt auf die Signalformung von Sprach- und Gesangsspuren. Der VocalMint Saturator stellt den Startpunkt einer neuen Produktlinie, einfach zu bedienender, „one-knob“ Plugins dar. Audified nutzt die eigene langjährige Expertise in der Entwicklung von Software-Anwendungen, Effekten und Hardware-Prozessoren, um mit großer Sorgfalt und leistungsstarken Algorithmen eine einfach zu bedienende Röhrensättigung für jede DAW zu realisieren. Die Signalformung des VocalMint Saturator wurde speziell auf Sprach- oder Gesangsspuren abgestimmt.

 

Optimierung multipler Parameter im Hintergrund

Im Unterschied zu anderen „one-knob“ Plug-Ins auf dem Markt, die sich meistens nur eine Aufgabe konzentrieren können, ist die neue Produktlinie von Audified in der Lage mehrere Parameter simultan zu optimieren. Im Hintergrund durchläuft das Signal eine virtuelle Effektkette, die in der Lage ist, multiple sprach- und gesangsspezifische Anteile zu optimieren. Durch das „one-knob“ Design wird der kreative Prozess wird nicht unterbrochen während die Signalbearbeitung im Hintergrund stattfindet.

 

Röhrensättigung von 0-100

Der VocalMint Saturator bietet Klangvielfalt über seinen gesamten Einstellungsbereich hinweg. Die Entwicklung zielt darauf ab, Sprach- und Gesangssignale über eine bedienerfreundliche Grafikoberfläche klanglich optimal bearbeiten zu können. Von einem Hauch an Sättigung bis zu einer radikalen Verzerrung sind alle Einstellungen möglich.

 

Intuitiv und in Sekunden zu meistern

Durch die intuitive Anwendung sind selbst Recording-Einsteiger in der Lage den VocalMint Saturator in wenigen Sekunden zu beherrschen. Eine Kombination aus leistungsstarken, optimal auf den Aufgabenbereich abgestimmte Algorithmen erlauben es dem Anwender, nur durch das Drehen eines Knopfes, Sprach- und Gesangsspuren deutlich aufzuwerten. Die vereinfachte Bedienung basiert auf den grundlegenden Erfahrungen des Herstellers Audified in der Musikproduktion und Klangbearbeitung sowie ihre umfangreiche Expertise im Bereich der Plugin-Entwicklung,

 

Preis und Verfügbarkeit

Der Audified VocalMint Saturator wird in Deutschland, Österreich und der Schweiz exklusiv von Audiowerk vertrieben und ist ab sofort verfügbar. Die unverbindliche Preisempfehlung inklusive Mehrwertsteuer beträgt 82,00 EUR. Bis zum 31. Mai gilt ein attraktiver Einführungspreis von 32,00 EUR.

 

Hi-res-Bilder unter: https://ugaudiowerk-my.sharepoint.com/:f:/g/personal/ug_audiowerk_eu/Ev4O5ElHstJLunL7Dt85gtkBUaS_XyYR9Mp_m9IsIldoRA?e=dL0VH7

 

]]>
news-185 Wed, 13 May 2020 12:34:21 +0200 Softube Weiss Gambit Series /news/softube-weiss-gambit-series Softube bringt mit der Weiss Gambit Series den legendären Sound der digitalen Signalprozessoren von Weiss Engineering in die Console 1. In Zusammenarbeit mit Daniel Weiss wurden die Algorithmen von DS1-MK3 und EQ1 für das Controller-System von Softube umgesetzt, um die klare Klangtransparenz der Vorbilder mit dem effizienten modernen Workflow der Console 1 zu verbinden. Der EQ1 steuert die wirkungsvollen Filter der Eingangssektion und die vier enorm potenten Bänder des Equalizers bei, der DS1 bringt seine Algorithmen beim Kompressor ein und funktioniert die Drive-Sektion kurzerhand zum Limiter um. Eine Besonderheit findet sich im Shape-Bereich mit der „Below-Threshold Compression“, die besonders zur Hervorhebung von leisen Signalanteilen wie Hallfahnen dient. Mit der Adaptierung des legendären Weiss DS1-MK3 hat Softube bereits vor einiger Zeit für großes Aufsehen gesorgt. Jetzt geht der schwedische Plug-in-Spezialist noch einen Schritt weiter und überträgt den Schweizer Präzisionsklang in das Console 1 System. Neben den Algorithmen des Weiss DS1-MK3 und des Weiss EQ1 präsentiert sich die Gambit Series mit den Channelstrip-Tugenden der Console 1 – Weiss Sound zum Mischen und Mastern.

 

Weiss Gambit Series: High-End-Digitalsound aus der Schweiz

Das Schweizer Unternehmen Weiss Engineering wird seit Jahrzehnten von Tonschaffenden auf der ganzen Welt für seine außergewöhnlichen digitalen Sound-Prozessoren geschätzt. Softube bietet mit dem DS1-MK3 bereits die Plug-in-Version eines geschätzten Klassikers von Weiss für die DAW an – der Code der Algorithmen des Vorbilds wurden dafür Zeile für Zeile übertragen. In Zusammenarbeit mit Weiss-Mastermind Daniel Weiss hat Softube jetzt einen Channelstrip entwickelt, der die exzellente Klangverarbeitung von DS1-MK3 sowie des Mastering-Equalizers EQ1 für das Controller-System Console 1 optimiert: die Weiss Gambit Series.

 

Dynamik unter Kontrolle: Weiss DS1-MK3

Für die Dynamiksektion setzt der neue Channelstrip auf die mächtige Klangbearbeitung des bereits etablierten DS1-MK3. Die Kompression dieser Einheit zeichnet sich durch außergewöhnliche Transparenz selbst bei hoher Gain Reduction aus und ermöglicht erstaunliche Ergebnisse im Mastering – und jetzt auch bereits im Mixing, auf Einzelkanälen und Gruppenspuren. Eine Besonderheit in der Dynamikbearbeitung der Weiss Gambit Series ist die Möglichkeit, in der Shape-Sektion des Channels eine „Below-Threshold Compression“ zu nutzen. Dadurch werden leise Signalanteile hervorgehoben, ohne die lauteren Stellen in ihrer Dynamik zu beeinträchtigen – so können beispielsweise Hallfahnen oder Raumklang deutlicher herausgearbeitet werden.

 

Präzision im Spektrum: Weiss EQ1

Die EQ-Sektion der Softube Weiss Gambit Series orientiert sich am Weiss EQ1, dessen Algorithmen penibel in Plug-in-Form gebracht wurden. Die vier Bänder umfassen alle den gesamten spektralen Bereich, und können um bis zu 39 dB absenken sowie um bis zu 18 dB anheben. Die Randbänder können zwischen Cut, Bell und Shelf umgeschaltet werden, während die beiden mittleren Bänder eine Anpassung des Q-Faktors von 0,2 bis 650 zulassen – extreme Werte, die selbst für feinste Eingriffe die richtigen Instrumente zur Verfügung stellen. Sanfte, weite Betonungen oder ultrapräzise Einschnitte im Frequenzspektrum zur chirurgischen Entfernung von Störanteilen, der Weiss Gambit Series Channelstrip beherrscht beides. Zusätzlich stehen in der Input-Sektion die Hoch- und Tiefpassfilter des EQ1 zur Verfügung.

 

Ein Channelstrip für Mixing und Mastering

Wie seine Hardware-Vorbilder von Weiss Engineering zeichnet sich der Softube Weiss Gambit Series Channelstrip durch absolute Klarheit und Transparenz aus. Von den Filtern im Input-Bereich über die vier EQ-Bänder, das Shaping und die Kompression bleibt das Signal sauber und behält seinen originalen Charakter, wird dabei aber effektiv geformt. Diesem Konzept entsprechend bietet auch die Drive-Sektion der Console 1 bei der Gambit Series weniger eine Verzerrungseinheit als vielmehr die Limiter-Funktion des DS1 und damit eine weitere Ebene zur präzisen Beeinflussung der Signaldynamik.

 

Verfügbarkeit und Preis

Das in Zusammenarbeit mit Weiss Engineering entwickelte Console 1 Plug-in Weiss Gambit Series von Softube wird in Deutschland exklusiv von Audiowerk vertrieben. Es ist ab sofort verfügbar. Die unverbindliche Preisempfehlung inklusive Mehrwertsteuer beträgt 299,00 EUR. Bis zum 5. Juni 2020 gilt ein attraktiver Einführungspreis von 169,00 EUR.

 

Hi-Res Bilder und Presstext / Video und Produktseite des Herstellers

 

]]>
news-184 Mon, 20 Apr 2020 10:59:53 +0200 Softube Chandler Limited® Zener-Bender /news/softube-chandler-limitedr-zener-bender Professioneller Channelstrip für das Console 1 Ökosystem, Curve-Bender Equalizer Sektion, Zener Limiter in der Kompressor Sektion sowie THD Schaltkreis als eigenständiger Prozessor in der Drive Sektion, basieren auf der berühmten Hardware der Abbey Road Studios mit dem historischen Sound aus den späten 60er Jahren, von der Hardware von Chandler Limited® geprägt und für den modernen Studiogebrauch neu konzipiert, Feeling und Workflow analoger Hardware. In Zusammenarbeit mit Chandler Limited® bringt Softube mit dem Zener-Bender einen legendären Doppelschlag auf die Console 1: In einem Channel-Strip vereint trifft der lebendige Charakter des Curve Bender Mastering Equalizer auf den knackigen Zener Limiter. Softube nutzt die eigene jahrelange Expertise, um mit großer Sorgfalt den stilvollen, geschichtsträchtigen Charakter dieser Klassiker authentisch abzubilden.

 

Der Edel-EQ: Curve Bender Mastering Equalizer

Der Chandler Limited® Curve Bender ist eines dieser Geräte, das selbst den rationalsten Tontechnikern und Studiobetreibern das Wasser im Mund zusammenlaufen lässt. Zur Feier des 75-jährigen Jubiläums der Abbey Road Studios wurde der Curve Bender auf der Basis der legendären EMI TG12345-Schaltungen entwickelt. Vier Bänder plus Hoch- und Tiefpassfilter ermöglichen von behutsamen Anpassungen bis hin zu rabiaten Eingriffen eine große Bandbreite verschiedenster Anwendungen. Dabei überzieht der Curve Bender das Material mit einem eleganten Vintage-Schmelz, der schon legendäre Produktionen von den Beatles oder Pink Floyd veredelte.

 

Dynamik- und Klangformung der Extraklasse: Zener Limiter

Auch der Chandler Limited® Zener Limiter entstand anlässlich des 75. Jahrestags von Abbey Road, und auch dieser Dynamikprozessor war Teil der Produktion zeitloser Klassiker, die mit dem TG12345-Edelpult entstanden. Damit ist der Zener Limiter ebenso wie der Curve Bender klanglich subtil in unserem kulturellen Bewusstsein verankert. Drei verschiedene Betriebsmodi erlauben die Anpassung der Kompression an das vorliegende Audiomaterial. Ein gesonderter Schalter ermöglicht die Verwendung des Zener Limiter als Sättigungs-Einheit, die geschmackvoll das Obertonspektrum anreichert. So ist der Zener Limiter nicht nur ein Dynamikwerkzeug, sondern außerdem ein kreativer Klangprozessor.

 

Moderner Channel-Strip mit klassischem Sound

Softube stellt auf der Grundlage dieser beiden Ikonen der Tonstudiotechnik einen neuen virtuellen Channel-Strip für das Console 1 Hybridsystem vor. Der schwedische Plug-in-Spezialist kombiniert damit den modernen Hardware-gestützten Workflow seiner Console 1 mit dem sahnigen Vintage-Klang der Edelprozessoren von Chandler Limited. Die warmen Sounds der Abbey Road Klassiker profitieren wiederum von der Flexibilität moderner Arbeitsumgebungen. So können die Hoch- und Tiefpassfilter wahlweise vor einer zusätzlichen Shaping-Sektion oder im Sidechain des Kompressors eingesetzt werden. Die Sättigungs-Schaltung des Zener Limiter wiederum findet sich bei Console 1 in der Drive-Sektion wieder und stellt damit eine eigene, zusätzliche Einheit dar. Der unverwechselbare Klang der Chandler Produkte ist Teil der Musikgeschichte und begeistert heute noch auf Produktionen von Beyoncé, Lady Gaga, White Stripes, Foo Fighters oder Taylor Swift. Mit dem Softube Chandler Limited Zener-Bender stehen diese mächtigen Werkzeuge jetzt auch Console 1 Usern zur Verfügung.

 

Preis und Verfügbarkeit

Der Softube Zener-Bender wird in Deutschland, Österreich und der Schweiz exklusiv von Audiowerk vertrieben und ist ab sofort verfügbar. Die unverbindliche Preisempfehlung inklusive Mehrwertsteuer beträgt 225,00 EUR. Bis zum 7. Mai 2020 gilt ein attraktiver Einführungspreis von 125,00 EUR


Hi-Res Bilder und Presstext

 

]]>
news-183 Mon, 20 Apr 2020 10:55:03 +0200 Sontronics PODCAST PRO /news/sontronics-podcast-pro Hochwertiges dynamisches Mikrofon mit Supernieren-Charakteristik und effektiver Unterdrückung der seitlich auftreffenden Signale, optimiert für den Einsatz als Sprach- und Gesangsmikrofon bei Podcasting, Radio, Gaming und Stimmaufnahmen, integrierter feinmaschiger Popschutz für die wirkungsvolle Bedämpfung von Störgeräuschen, XLR Anschluss, Montageklammer

Die Abnahme von Stimmen für den Sendebetrieb bei Radio und Podcasting stellt besondere Herausforderungen an die verwendete Technik. Sontronics präsentiert mit dem PODCAST PRO ein Mikrofon, das speziell für diese Anwendungen entwickelt wurde. Es ermöglicht daher mit geringem Aufwand hervorragende Klangergebnisse.


Hochwertiges Mikrofon mit Supernieren-Charakteristik

Das Sontronics PODCAST PRO wurde für den Einsatz als Sprach- und Gesangsmikrofon bei Podcasting, Radio, Gaming und Stimmaufnahmen entwickelt und optimiert. Durch seine sehr fokussierte Richtcharakteristik Superniere werden seitlich einfallende Störgeräusche von der Aufnahme ferngehalten. Der Name Sontronics hat sich unter Audio-Profis längst als Garant für erstklassigen Klang und hochwertige Verarbeitung etabliert, das dynamische PODCAST PRO fügt sich daher nahtlos in den Katalog des britischen Herstellers ein. Die Anwendung muss sich aber nicht auf Sprache beschränken: Auch Gesangs- und Instrumentenaufnahmen gelingen mit dem PODCAST PRO ohne Weiteres.


Effektive Nebengeräusch-Unterdrückung für klare Sprache

Das Spezialgebiet des Sontronics PODCAST PRO ist aber das Einfangen von Sprache in bester Klarheit. Es verfügt daher über integrierte Filter zur Unterdrückung störender Nebengeräusche. Ein feinmaschiger Pop-Filter reduziert Luftgeräusche, die bei der Aussprache von bestimmten Lauten entstehen, und sorgt damit für eine besonders saubere Stimmaufzeichnung ohne zusätzliches Equipment. Das Sontronics PODCAST PRO ermöglicht Aufnahmen in Sendequalität im kleinen Home-Studio, im professionellen Umfeld oder im mobilen Podcasting-Einsatz.


Müheloser Anschluss und maximale Kompatibilität

Durch die mitgelieferte Montageklammer lässt sich das Sontronics PODCAST PRO problemlos auf einem Boden- oder Tischstativ befestigen und genau ausrichten, sodass es die Sprache perfekt einfängt, ohne die Sprecher einzuschränken. Angeschlossen wird das Mikrofon ganz einfach per XLR-Verbindung – damit ist die Kompatibilität mit allen gängigen Interfaces und Mischpulten gegeben.


Sontronics: Qualität aus britischer Fertigung

Die Mikrofone von Sontronics haben sich über die Jahre einen hervorragenden Ruf unter Tonschaffenden erarbeitet. Der britische Hersteller legt großen Wert darauf, eigene, innovative Lösungen zu entwickeln und auch in Großbritannien zu fertigen. Das große Selbstbewusstsein der Mikrofonspezialisten spiegelt sich in ihrem Garantieversprechen wider: lebenslange Gewährleistung für den Erstbesitzer auf alle Mikrofone.


Verfügbarkeit und Preis

Das Sontronics Podcast Pro wird in Deutschland und der Schweiz exklusiv durch Audiowerk vertrieben. Es ist ab sofort in den Farben Schwarz oder Rot verfügbar. Die unverbindliche Preisempfehlung inklusive Mehrwertsteuer beträgt 129,00 Euro.


Hi-res-Bilder / Pressetext / Produkttext

https://ugaudiowerk-my.sharepoint.com/:f:/g/personal/ug_audiowerk_eu/Er8Mn0HP-gVPpF92IG7XU_0B7hze0KLOQNTSoGNof63FRg?e=jDVpQJ

 

]]>
news-182 Tue, 24 Mar 2020 09:11:44 +0100 Softube Volume 4 /news/softube-volume-4 Premium Plug-in Bundle bestehend aus 28 Plug-ins mit einem hervorragenden Preis-Leistungsverhältnis, extrem vielseitige und kreative Klangwerkzeuge für die komplette Produktion eines Songs von Arrangement bis Mix und Mastering, 6 neue Plug-ins im Vergleich zu Volume 3 enthalten (Marshall Plexi Super Lead 1959, American Class A, Monoment Bass, Spring Reverb, Acoustic Feedback, Passive-Active Pack), Upgrade von allen bisherigen Volume-Versionen (1-3), Plug-ins entwickelt in enger Zusammenarbeit mit führenden Herstellern wie Weiss, Summit Audio, Drawmer, Marshall, Trident, OTO, Doepfer, Paul Wolff (Fix Serie)

Enthaltene Plugins:

Marshall Plexi Super Lead 1959 (neu)

American Class A (neu)

Monoment Bass (neu)

Spring Reverb (neu)

Acoustic Feedback (neu)

Passive-Active Pack (neu)

Bass Amp Room

Drawmer S73 Intelligent Master Processor

FET Compressor

Fix Flanger and Doubler

Fix Phaser

Harmonics Analog Saturation Processor

Heartbeat

Modular

OTO Biscuit

Parallels

Saturation Knob

Summit Audio EQF-100 Full Range Equalizer

Summit Audio Grand Channel

Summit Audio TLA-100A Compressor

Tape

Transient Shaper

Trident A-Range

TSAR-1 Reverb

TSAR-1R Reverb

Tube Delay

Vintage Amp Room

Weiss MM-1 Mastering Maximizer

 

Technische Daten:

Format: VST/VST3/AU/AAX Nativ

Mac min. Voraussetzung: Intel Core Duo, AMD 64 X2, 8 GB RAM, Mac OS X 10.12, 32/64 Bit

PC min. Voraussetzung: Intel Core Duo AMD 64 X2, 8 GB RAM, Windows 7 (32/64 Bit), 32/64 Bit

 

Lizensierung erfolgt über Softube Account und iLok (kein physischer iLok von Nöten)

 

Hi-Res Bilder und weitere Produktinformationen

 

]]>
news-181 Wed, 18 Mar 2020 11:07:12 +0100 Black Lion Audio Eighteen und Bluey: legendärer Kompressor- und Channel-Sound jetzt verfügbar /news/black-lion-audio-eighteen-und-bluey-legendaerer-kompressor-und-channel-sound-jetzt-verfuegbar Black Lion Audio gibt die sofortige Verfügbarkeit des Channel-Strips Eighteen und des Kompressors Bluey bekannt. Der Eighteen bietet Vintage-Preamp-Klang mit einem passiven Programm-EQ und verbindet da-bei klassische Schaltungen mit innovativen Entwicklungen. Der Bluey basiert auf einem modifizierten Klas-siker aus der Sammlung von Mixing-Legende Chris Lord-Alge und macht diesen ganz besonderen Sound einer breiteren Anwenderschaft zugänglich. Black Lion Audio begeistert Audio-Profis mit hochwertiger Hardware für Tra-cking und Mixing. Eine einzigartige Kombination aus klassischen Schaltungen und innovativen Ansätzen hat dem amerikanischen Unternehmen einen hervorragenden Ruf in der Musikproduktions-Szene erarbei-tet. Jetzt sind auch der Channel-Strip Eighteen und der Kompressor Bluey verfügbar.

 


Eighteen: eine Hommage an klassische Kanalzüge

Der Black Lion Audio Eighteen Channel-Strip tritt den Beweis an, dass Vintage-Sound nicht nur durch die Nachahmung einzelner Geräte erreicht werden kann. Der US-Hersteller bietet mit dem Eighteen eine Hardware-Einheit an, die einigen klassischen Designs Tribut zollt, dabei aber für sich selbst steht. Hinter den klassischen Cinemag-Eingangsübertragern sitzen zwei diskrete BLA1831 Op-Amps, und die passive Klangregelung wird durch eine spezielle Cinemag-Induktionsspule geprägt. Der Preamp präsentiert den geschmeidigen Klang der Klassiker, aber mit einem deutlich geringeren Grundrauschen, während der EQ seinen eigenen Charme entwickelt und sich ebenso flexibel wie zielgerichtet einsetzen lässt.

 

Bluey: blaues Gold von Chris Lord-Alge

Als für einen klassischen Kompressor aus dem Arsenal von Mixing-Legende Chris Lord-Alge bestimmte Ersatzteile nicht mehr verfügbar waren, mussten die Techniker Änderungen an der Stromkreis-Schaltung vornehmen. Das Ergebnis ist ein einzigartiger Kompressor, der als „golden unit“ gilt. Genau dieses Gerät hat Black Lion Audio für den Bluey als Vorlage gewählt, sodass dieser spezielle Sound nun auch anderen Musikproduzenten zur Verfügung steht. Hochwertige Bauteile und eine exakte akustische Optimierung bringen den Sound des modifizierten „Blue Stripe“ aus Lord-Alges Studio und damit auch ein Stück Musik-geschichte in Racks auf der ganzen Welt.

Inspiration und Innovation von Black Lion Audio Sowohl Bluey als auch Eighteen verkörpern die Philosophie von Black Lion Audio in ihrer Verbindung von Vintage-Technologie mit cleveren Optimierungen der Schaltungen. Das Ergebnis sind Geräte, die den be-sonderen, magischen Klang legendärer Prozessoren mit kleinen Verbesserungen wie einem geringen Rau-schen oder zusätzlichen Steueroptionen aufwerten. Black Lion Audio geht weit über die Nachahmung etablierter Schaltungen hinaus – der Hersteller transportiert die Essenz der Klassiker in die heutige Zeit.

 

Verfügbarkeit und Preise

Die Produkte von Black Lion Audio werden in Deutschland, Österreich und der Schweiz exklusiv durch Audiowerk vertrieben. Der Channel-Strip Eighteen und der Kompressor Bluey sind ab sofort ab Lager Deutschland verfügbar. Die unverbindlichen Preisempfehlungen betragen 1.095,00 EUR für den Eighteen und 1.023,00 EUR für den Bluey, jeweils inklusive Mehrwertsteuer.

 

]]>
news-180 Thu, 28 Nov 2019 14:28:13 +0100 Neue Vertriebsmitarbeiter und Kooperation im Bereich Musik-Software /news/neue-vertriebsmitarbeiter-und-kooperation-im-bereich-musik-software Audiowerk gibt die Erweiterung des Mitarbeiterstamms um zwei neue Vertriebsprofis bekannt. Andreas Eller unterstützt ab sofort die Software-Marken von Audified bis Sound Radix mit seiner umfassenden Erfahrung in den verschiedensten Bereichen der professionellen Audiotechnik. Die Hardware-Marken von Auratone bis Tube-Tech werden zukünftig von Paul Rogers verantwortet, der als Musiker, Tontechniker und Marketing-Profi ebenfalls einen perfekt passenden Hintergrund mitbringt. Die personelle Verstärkung geht einher mit einer neuen Kooperation mit dem Plug-in-Vertrieb Music Marketing, der sich u.a. für Her-steller wie FabFilter, Nugen Audio und U-He verantwortlich zeichnet. Der deutsche Pro-Audio-Fachvertrieb Audiowerk verstärkt sein Team um zwei neue Mitarbeiter. Ab sofort übernimmt Andreas Eller die Software-Marken als Produkt-Manager, die Hardware-Marken werden von Paul Rogers betreut. Gleichzeitig wächst auch das Plug-in-Portfolio durch eine Zusammenarbeit mit dem Digitalvertrieb Music Marketing, der in Europa über 30 Software-Hersteller betreut.

Software-Spezialist Andreas Eller
Das umfangreiche Software-Portfolio von Audiowerk wird in Zukunft von Produkt-Manager Andreas Eller verwaltet. Seine langjährige freiberufliche Erfahrung führte ihn durch die Bereiche Musikproduktion, Postproduktion, Studioproduktion, Live-Sound sowie EB- und Filmproduktion und damit durch so gut wie alle Stationen, die der professionelle Tontechniker erleben kann. Über eine Beschäftigung beim Music Store Köln fand Eller seinen Weg in den Verkauf und schließlich in den Vertrieb zu Audiowerk. Bei der Be-treuung von Entwicklern wie Audified, Softube, Sonible und Sound Radix nützt ihm seine vielseitige prakti-sche Erfahrung in den verschiedenen Bereichen der professionellen Audiotechnik besonders.

Hardware-Spezialist Paul Rogers
Die renommierten Hardware-Marken im Vertrieb von Audiowerk werden von Produkt-Manager Paul Ro-gers übernommen. Mit seinem Hintergrund als Musiker und Tontechniker und ausgiebiger Tour-Erfahrung auf Bühnen weltweit bringt Rogers das Verständnis für die musikalischen Belange mit. Außerdem verfügt er über viele Jahre Erfahrung im Marketing und der Produktentwicklung für professionelle Audio- und Video-Produkte. Damit bringt Rogers die idealen Voraussetzungen mit, Hersteller wie Auratone, Black Lion Audio, PSI Audio, Sontronics und Tube-Tech perfekt zu unterstützen.

Frisch verstärkt zu neuen Aufgaben
Die personelle Verstärkung von Audiowerk markiert den nächsten Schritt in der Weiterentwicklung des Vertriebsunternehmens aus Hargesheim. Geschäftsführer Uwe Grundei zeigt sich erfreut über den Perso-nalzuwachs: „Ich bin sehr froh, mit Paul Rogers und Andreas Eller zwei neue Mitarbeiter gefunden zu ha-ben, die uns auf optimale Weise unterstützen. Die Aufteilung der Verantwortungsbereiche in Software und Hardware ist nur konsequent, weil bei uns beide Bereiche gleichermaßen stark aufgestellt sind und über die letzten Jahre ein kontinuierliches Wachstum zeigen. Mit den neuen Positionen innerhalb von Audiowerk setzen wir damit ein klares Signal sowohl für unsere Marken als auch für unsere Fachhandels-partner. Unser Ziel ist es, die Marken weiter nach vorne zu bringen und unsere Geschäftspartner noch besser zu betreuen.“

Plug-in-Kooperation mit Music Marketing
Zu den Geschäftspartnern von Audiowerk gehört jetzt auch der Digitaldistributor Music Marketing. Audi-owerk wird damit zum Gesicht des Vertriebs gegenüber dem Fachhandel in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die Hargesheimer Vertriebsprofis betreuen damit über 30 Software-Marken, darunter so beliebte Hersteller wie FabFilter, Sugar Bytes und U-He. Die Abwicklung von Lizenz-Käufen wird weiterhin von Music Marketing über die XCHANGE-Plattform direkt betreut.

]]>
news-179 Wed, 30 Oct 2019 15:16:45 +0100 Softube Console 1 Fader /news/softube-console-1-fader Für eine vollwertige digitale Mixing-Umgebung hat der schwedische Hersteller Softube jetzt die nächste Evolutionsstufe innerhalb der Console 1 Umgebung vorgestellt. Console 1 Fader kann sowohl stand-alone als auch im Zusammenspiel mit Console 1 eingesetzt werden. Mit der Bündelung der Stärken von Hardware und Software sowie konsequenten Verbesserungen bei Arbeitsabläufen und Nutzererlebnis bietet Console 1 Fader eine brillante Mixing-Lösung für alle gängigen DAWs. Den Entwicklern von Softube war seit der Veröffentlichung von Console 1 eines klar: An diesen Erfolg anzuknüpfen und die Workflow-Verbesserungen weiter zu optimieren, wird kein leichtes Unterfangen. Die Schweden ließen jedoch nicht locker und präsentieren nun die Antwort auf die Frage, wie die Evolution der digitalen Mixing-Technik aussieht: Console 1 Fader.

Viele Wege zum perfekten Mix
Viele Wege führen zum perfekten Mix, aber der Einsatz von Fadern ist für die meisten Produzenten einfach unerlässlich. Und dies aus gutem Grund: Fünf bis zehn Sounds und Gruppen buchstäblich zu greifen, anzupassen und Probe zu hören, mit feinen Abstimmungen zu experimentieren, erneut Probe zu hören und weiter zu justieren ... keine Stand-Alone-Software kann diese haptische Erfahrung reproduzieren.

Das Console 1 Ökosystem, das nun durch Console 1 Fader eine sinnvolle Ergänzung erfährt, ist dabei weit mehr als ein Plug-in-DAW-Controller. Die moderne Mixing-Lösung kombiniert Hardware und Software zum effizienten Mischen mit besten Klangergebnissen. Die Vorteile von „in the box“-Mixing arbeiten hier in Einklang mit den intuitiven Arbeitsabläufen und dem klaren Feedback dedizierter Hardware-Lösungen.

Erstklassiges Feedback durch motorisierte Fader

Zehn berührungsempfindliche, motorisierte 100 mm Fader von Alps garantieren ein professionelles Arbeitsgefühl und erstklassiges Feedback – untergebracht in einem langlebigen Gehäuse mit Pulverbeschichtung und zeitlos-elegantem skandinavischen Design.

Emulationen und mehr
Darüber hinaus bietet Console 1 Fader mit „Tube“ und „Discrete“ zwei Software-basierte Emulationen analoger Konsolen, um dem Mix mehr Charakter zu verleihen. Console 1 Fader veredelt den Sound mit Filtern und Klangsättigung analoger Qualität. Console 1 Fader baut auf dem Software-Design des Console 1 Channel Strip Controllers auf, gibt Nutzern jedoch wortwörtlich deutlich mehr direkte Kontrolle in die Hand. Bis zu zehn Kanäle lassen sich gleichzeitig regeln – von der Lautstärke über Höhen- und Tiefen-Filterung bis zu Charakter und Sättigung der modellierten Konsolen. Ein simpler Knopfdruck erlaubt den Zugriff auf zehn weitere Kanäle. Noch ein Klick und die zehn nächsten Kanäle werden angesteuert. So ist mit wenigen Handgriffen der komplette Mix zugänglich – selbst wenn die Track-Anzahl in die Hunderte reicht.

Console 1 Fader verfügt über einen Endlos-Poti, der die direkte Kontrolle über das Panning sowie den integrierten Stereo-Enhancer zur Anpassung individueller Tracks ermöglicht. Hiermit können einzelne Spuren punktgenau im Mix platziert werden. Noch mehr Kontrolle liefert der neue Layer-Mode, mit dem sich Tracks für besonders komfortables Mixing im Handumdrehen zu Gruppen zusammenfassen lassen. So ermöglicht Console 1 Fader beispielsweise den simultanen Einsatz des Low Cuts aller Gitarren oder das frühzeitige Einbringen von Effekten für einen Top-Down-Ansatz bei der Produktion.

Einzelgänger und Doppelpass
Console 1 Fader kann sowohl stand-alone als auch im Zusammenspiel mit der ursprünglichen Console 1 eingesetzt werden – so ergibt sich eine vollwertige digitale Mixing-Umgebung. Für den maßgeschneiderten Arbeitsplatz lassen sich mehrere Fader-Einheiten auch im Verbund betreiben und passgenau aufeinander abstimmen. Mit der Bündelung der Stärken von Hardware und Software sowie konsequenten Verbesserungen bei Arbeitsabläufen und Nutzererlebnis bietet Console 1 Fader eine brillante Mixing-Lösung. Die Suche nach dem perfekten Mix wird dadurch nicht automatisch leichter, sie macht aber einfach noch mehr Spaß.

Console 1 Fader im Überblick:
? Hardware/Software-Mixing-Lösung mit zehn motorisierten und berührungsempfindlichen Fadern
? Hochwertige Hardware für beste Haptik und Funktionsvielfalt
? Erlaubt die schnelle und intuitive Kontrolle über Lautstärke, Sättigung, Filter sowie Sends und Input Gain
? Zwei klangstarke Konsolen-Emulationen direkt mit an Bord (Discrete, Tube)
? Noch mehr Klangoptionen durch Console 1 Channel Strip Erweiterungen (separat erhältlich)
? Der Layer-Mode erlaubt zusätzliche Kontrolle über den Mix durch eine einfache Gruppierungsfunktion
? Noch direktere Kontrolle über das Stereobild per Stereo-Enhancer
? Kompatibilität mit sämtlichen großen DAWs ohne MIDI-Mapping
? Funktioniert stand-alone ebenso wie im Verbund mit dem Console 1 Channel Strip Controller
? Direkter Zugriff auf sämtliche Tastaturbefehle der verwendeten DAW über drei frei belegbare Tasten

 

Preis und Verfügbarkeit
Softube Console 1 Fader wird in Deutschland, Österreich und der Schweiz von Audiowerk vertrieben und ist ab sofort verfügbar. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 625,00 Euro.

Hi-Res Bilder und Presstext
Video und Produktseite des Herstellers

]]>
news-178 Tue, 17 Sep 2019 11:02:32 +0200 Softube Chandler Limited Curve Bender /news/softube-chandler-limited-curve-bender Softube bietet mit dem Chandler Limited® Curve Bender einen legendären Mastering-Equalizer als natives Plug-in an. Der Curve Bender basiert auf den Schaltungen der klassischen EMI TG12345 Mischkonsole, mit dem Softube Plug-in wird der epochale Sound dieser historischen Tonstudiotechnik in jeder gängigen DAW verfügbar. Die vier Bänder pro Kanal plus High und Low Pass des Curve Bender werden in der virtuel-len Version von Softube durch eine Link-Funktion und eine integrierte MS-Aufteilung ergänzt. Damit wird der ohnehin mächtige Curve Bender zu einem ebenso vielseitigen wie klangstarken Werkzeug für Mas-tering und Mixing. Das Unternehmen Chandler Limited® hat sich darauf spezialisiert, die besten Schaltungen aus legendären Studiogeräten für die moderne Tontechnik zugänglich zu machen. Das Resultat sind Audioprozessoren, die ihrerseits wiederum Legendenstatus erreicht haben. Ein solches Gerät ist der Curve Bender, ein vierbandiger Stereo-EQ auf Basis des EMI TG12345 Mischpults aus den Abbey Road Studios. Softube bringt diesen Equalizer jetzt als Plug-in in die DAW.

Herrscher der Frequenzen: Chandler Limited® Curve Bender
Der Chandler Limited® Curve Bender ist ein beeindruckender Anblick: Die Frontplatte mit drei Höhenein-heiten lädt mit den mächtigen Chickenhead-Potis zur Bearbeitung des Frequenzspektrums ein. Softube bleibt diesem Konzept treu, fügt der grundlegenden Bearbeitung aber noch weitere Features hinzu. So können linker und rechter Kanal verlinkt werden. Eine besonders potente Neuheit ist die integrierte MS-Matrix, die eine unabhängige Bearbeitung von Mitten- und Seitensignal ermöglicht. Gerade im Mastering, einer ausgesprochenen Spezialität des Curve Bender, sind diese Funktionen mitunter äußerst hilfreich.

Mastering-Legende für legendäre Master
Die DNA des Curve Bender reicht zurück bis zur Ausstattung der Abbey Road Studios in London und hat damit bis heute einen enormen Einfluss auf die Musikproduktion. Das Mischpult, dessen Schaltungen für den Chandler Limited® Curve Bender adaptiert wurden, war an der Produktion echter Musikklassiker be-teiligt: „Dark Side Of The Moon“ von Pink Floyd und „Abbey Road“ von den Beatles sind nur zwei Beispiele für Alben, mit deren nachhaltigem Erfolg sich der Sound dieser Schaltungen in unserem kollektiven Ge-dächtnis festgesetzt hat. Mit der Plug-in-Version von Softube wird diese Klangsignatur jetzt auch in nati-ven DAW-Systemen verfügbar.

Sanft wie wirkungsvoll für Master, Gruppen oder Einzelsignale
Als Mastering-EQ bietet sich der Curve Bender besonders für die behutsame Formung eines Mixes an. Seine außergewöhnlichen Klangeigenschaften mit seidigen Höhen, transparenten Mitten und kräftigen Bässen äußern sich auch in einer Natürlichkeit des Ausdrucks, die einer Mischung oder einer Subgruppe genau das nötige Glitzern verleihen kann. Die sorgsam bis ins Detail ausgestalteten Frequenzkurven erlau-ben von sanften Betonungen bis zu starken Verformungen jede Art des Eingriffs bei erhabener Klangquali-tät. In Plug-in-Form hat der Curve Bender außerdem noch eine zusätzliche Stärke: Er kann sowohl auf dem Master als auch auf Subgruppen und sogar Einzelspuren eingesetzt werden, weil er in praktisch unbe-grenzter Menge zur Verfügung steht.


Preis und Verfügbarkeit

Der Softube Chandler Limited® Curve Bender ist ab sofort verfügbar. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 299,00 Euro. Bis 4. Oktober 2019 ist der Curve Bender zum Einführungspreis von 199,00 Euro er-hältlich.

Hi-Res Bilder und Presstext

]]>
news-177 Fri, 02 Aug 2019 09:05:42 +0200 Smarte Hardware-Lösungen und K.I. basierte Plug-ins: AUDIOWERK übernimmt den Vertrieb von sonible /news/smarte-hardware-loesungen-und-ki-basierte-plug-ins-audiowerk-uebernimmt-den-vertrieb-von-sonible AUDIOWERK und sonible vereinbaren eine exklusive Vertriebskooperation für D-A-CH. Der junge österreichische Hersteller verwandelt aktuellste Erkenntnisse der Wissenschaft in Verbindung mit technologischem Know-how in effiziente Soft- und Hardware-Werkzeuge um den Workflow im Umgang mit Audiomaterial einfacher und schneller machen. Über die Zusammenarbeit mit AU-DIOWERK möchte sonible stärker als bisher den Fachhandel und Systempartner adressieren und setzt auf die Erfahrung und die gute Vernetzung des Vertriebshauses aus Hargesheim. AUDIOWERK, Exklusivvertrieb für Musikelektronik und professionelle Audiotechnik, ist neuer Vertriebspartner von sonible, einem Hersteller innovativer Hard- und Software für den professionellen Audiomarkt. Die Zusammenarbeit der beiden Unternehmen beginnt ab Mitte Juli 2019 und umfasst den Vertrieb von sonible’s Soft- und Hardware in der D-A-CH Region.

sonible wird zukünftig durch das Vertriebsnetzwerk von AUDIOWERK in Deutschland, Österreich und der Schweiz unterstützt. Ralf Baumgartner, Mitgründer und Geschäftsführer von sonible zur Wahl von AUDIOWERK als Vertriebspartner: „Einen etablierten Vertrieb wie AUDIOWERK an sei-ner Seite zu haben, der über umfassendes Wissen und wertvolle Kontakte im deutschsprachigen Audiomarkt verfügt, ist für ein junges Unternehmen maßgeblich. Unsere gegenseitige Wertschät-zung und das Vertrauen in die Kompetenzen des anderen ist eine vielversprechende Basis für un-sere Zusammenarbeit.“

Darüber hinaus teilen die beiden Unternehmen unter anderem eine Begeisterung für Innovation
und Kreativität. sonible, bekannt für die flexible, robuste Audio-Hardware „ml:series“ sowie zukunftsweisende K.I. basierte Plug-ins, hat es sich zum Ziel gemacht, mit seinen Produkten Brücken
zwischen theoretischer Wissenschaft und akustischer Kreation zu bauen. „Ich verfolge die Aktivitäten
von sonible bereits seit mehreren Jahren und sehe in den Produkten des Unternehmens –
sowohl bei den Plug-ins als auch bei der Hardware – großes Potential. Da auch wir in den Segmenten
von Pro Audio Soft- und Hardware gut aufgestellt sind, macht eine Zusammenarbeit für
beide Seiten sehr viel Sinn“, so AUDIOWERK Inhaber Uwe Grundei.

Hi-Res Bilder und Presstexte

]]>
news-176 Thu, 09 May 2019 07:06:29 +0200 Auratone präsentiert mit A2-30 den ersten Verstärker speziell für die 5C Super Sound Cubes /news/auratone-praesentiert-mit-a2-30-den-ersten-verstaerker-speziell-fuer-die-5c-super-sound-cubes Auratone präsentiert mit dem A2-30 den ersten eigenen Verstärker. Der kompakte Class-D-Amp ist für die Verwendung mit den legendären 5C Super Sound Cubes des amerikanischen Herstellers optimiert. Er lie-fert 30 Watt Leistung pro Kanal an 8 Ohm und einen absolut transparenten, linearen Sound. Auch die Ab-messungen sind perfekt auf die Klangwürfel abgestimmt: mit 6,5 x 6 Zoll hat der A2-30 denselben Grund-riss wie ein Auratone Lautsprecher. Das minimalistische Konzept wird in Europa vom namhaften Hersteller Bettermaker umgesetzt, sodass die Verarbeitungs- und Materialqualität über jeden Zweifel erhaben sind. Auratone aktiviert die legendären Super Sound Cubes! Der neue Verstärker Auratone A2-30 ist genau auf die kleinen 5C Klangwürfel abgestimmt, die schon unzähligen Produzenten als Referenz dienten. Erstmals können die berühmten Lautsprecher so komplett mit Technik aus dem Hau-se Auratone betrieben werden.

Kompaktes Gehäuse, neutraler Klang: Auratone A2-30
Der neue Leistungsverstärker A2-30 von Auratone zeigt sich äußerlich unscheinbar. Die zweimal 30 Watt Leistung (an 8 Ohm) verbergen sich in einem schwarzen Metallgehäuse, das sich in seinen Dimensionen an den Lautsprechern orientiert, für die der Amp entwickelt wurde: 6,5 Zoll breit und 6 Zoll tief, allerdings nur eine Höheneinheit hoch, nimmt der A2-30 dieselbe Grundfläche ein wie ein 5C Super Sound Cube. Vor allem überzeugt der Verstärker aber mit seinem Klang, der die Stärken der populären Lautsprecher hoch-hält: neutral, transparent, ehrlich. Mit Auratones mixen heißt zuverlässige Entscheidungen treffen, und genau in diesem Punkt unterstützt der A2-30 den Engineer.

Minimale Ausstattung, maximale Wirkung
Dem Konzept der 5C Super Sound Cubes bleibt Auratone auch beim A2-30 treu und hält die Technik mini-malistisch: ein Netzschalter, eine Status-LED mit Clipping-Anzeige, ein Paar XLR-Eingänge und ein Satz Schraub-Terminals zum Anschluss der passiven Lautsprecher. Der Class-D-Verstärker bringt Signale sauber und ohne Verfärbung zu Gehör – einfach der ideale Partner für die 5C Super Sound Cubes. Mit optionalen Rackflügeln lässt sich der A2-30 außerdem nahtlos in die übrige Studio-Peripherie integrieren.

5C Super Sound Cubes: Eine Legende wird aktiviert
Seit den 1970er Jahren gehört der Name Auratone zu den etablierten Größen der Tonstudioausstattung. Unzählige Hitproduktionen wurden über die kleinen passiven Fullrange-Lautsprecher 5C Super Sound Cu-bes perfektioniert, von zahllosen Meterbridges sind die heißgeliebten Klangwürfel nicht wegzudenken. Nachdem die Produktion 1990 eingestellt wurde, sind die Originale seit 2015 wieder erhältlich – und er-freuen sich auch heute wieder großer Beliebtheit. Das Konzept eines minimalistischen Lautsprechers, der als Punktschallquelle fungiert und damit eine erstaunliche Transparenz und Räumlichkeit sowie einen hilf-reichen Mittenfokus ins Produktionsstudio bringt, ist unverändert erfolgreich. Mit dem A2-30 müssen sich die vielen bestehenden und zukünftigen Fans weltweit nicht mehr auf die Verstärkung von anderen Her-stellern verlassen, sondern können direkt auf die bekannten Stärken von Auratone vertrauen.

High-End-Fertigung für den perfekten Durchblick im Mix
Auratone gibt sich nur mit dem Besten zufrieden. So hat sich das amerikanische Unternehmen für den Bau des A2-30 Verstärkers einen Partner gesucht, dessen Name synonym für High-End-Audio steht: Betterma-ker. Die hochwertige Verarbeitung stellt sicher, dass Anwender viele Jahre zuverlässige Mix-Entscheidungen mit ihrer Kombination aus 5C Super Sound Cubes und dem A2-30 Amp treffen können.

Preis und Verfügbarkeit
Der Auratone A2-30 ist ab sofort verfügbar und wird in Deutschland, Österreich und der Schweiz exklusiv durch Audiowerk vertrieben. Der Verkauf erfolgt einzeln oder in Kombination mit einem Paar 5C Super Sound Cubes. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 355,00 Euro für den Verstärker und 738,00 Euro für das Bundle.

Hi-Res Bilder und Presstext

]]>
news-175 Thu, 11 Apr 2019 12:23:23 +0200 Softube bietet mit Buchla 296e Spectral Processor eine inspirierende und außer-gewöhnlich dynamische Filterbank als Software-Plug-in /news/softube-bietet-mit-buchla-296e-spectral-processor-eine-inspirierende-und-ausser-gewoehnlich-dynamische Softube arbeitet unablässig daran, die eigene Synthesizer-Plattform Modular mit neuen Komponenten zu erweitern. Jetzt hat die schwedische Software-Schmiede mit dem Buchla 296e Spectral Processor ein ganz besonderes Hardware-Vorbild als Plug-in umgesetzt. Der 296e ermöglicht eine lebendige, organische Be-arbeitung des Frequenzgehalts eines Audiosignals mit einer 16-bandigen Filterbank, die durch Steuersigna-le automatisiert oder wie ein Instrument gespielt werden kann. Auch lassen sich die einzelnen Bänder als Steuerspannungsquellen wie Step-Sequencer zur Rhythmisierung anderer Module nutzen. Der Gestal-tungsspielraum ist enorm und macht das einfache Grundprinzip des Moduls zum idealen Spielplatz für Sound-Designer und Klangtüftler. Der amerikanische Hersteller Buchla ist berühmt für seine ungewöhnlichen, kre-ativen Synthesizer-Module. Mit viel Erfindungsreichtum formen Buchla-Geräte einfache Grund-Sounds zu außergewöhnlichen Klanglandschaften und inspirieren elektronische Musiker seit Jahrzehnten. Softube hat nach dem 259e Twisted Waveform Generator jetzt auch den 296e Spectral Processor für die eigene Synthesizer-Plattform Modular umgesetzt.

Spielbare Bandpassfilter mal 16
Das Konzept des Buchla 296e Spectral Processor ist eigentlich ganz simpel, aber doch so eigen. Im Grunde handelt es sich um eine 16-bandige Filterbank, also eine Reihe von 16 Bandpassfiltern, die jeweils indivi-duell in ihrem Pegel bearbeitet werden können. Das allein bietet schon eine Menge Spielraum für Klang-schrauber, doch Buchla fängt an dieser Stelle erst an. Jedes Band kann durch eigene Kontrollspannungen extern moduliert werden – so wird aus einem weißen Rauschen schnell eine wogende, sich immerzu ver-ändernde Sound-Landschaft. Die Softube Variante des 296e geht sogar noch einen Schritt weiter und er-möglicht das „Spielen“ der einzelnen Filterbänder über MIDI-Input, wobei die Tonhöhe das betreffende Band bestimmt und die Anschlagstärke den Pegel setzt. Damit wird aus dem Buchla 296e Spectral Proces-sor eine musikalisch spielbare Filterbank. Streng genommen werden es sogar zwei Filterbänke, denn wie das Originalmodul bietet auch das Plug-in die Möglichkeit, zwei verschiedene Settings abzuspeichern und zwischen diesen beiden zu überblenden.

Frequenzen zu Hüllkurven
Der Softube Buchla 296e Spectral Processor kann nicht nur das Spektrum eines Audiosignals dynamisch verändern, er kann auch den umgekehrten Weg gehen: Jedes Filterband verfügt über einen eigenen CV-Out. So kann eine durch ein eingehendes Audiosignal erzeugte Filterkurve zu einem Steuersignal für ande-re Klangerzeuger umgewandelt werden – das Modul wird zu einer Art frequenzgesteuertem Step-Sequencer. Je nach ausgewähltem Eingangssignal lassen sich auf diese Weise stoisch stampfende Rhyth-men ebenso generieren wie völlig oder wenigstens scheinbar zufällige Patterns. Die Möglichkeiten, Klänge zu strukturieren, sind so vielfältig wie die Auswahl der Eingangssignale – und damit praktisch grenzenlos.

Zweiteilung des Spektrums
Der Buchla 296e Spectral Processor teilt seine 16 Filter in zwei Gruppen ein: „odd“ und „even“, also die geradzahligen und ungeradzahligen Bänder. Durch Verwendung der einzelnen Ausgänge, die jeweils nur eine Hälfte der Filterbänke summieren, können weitere erstaunliche Effekte erzielt werden. Von der un-abhängigen weiteren Verarbeitung der entsprechenden spektralen Elemente bis zum schlichten Panning der beiden Teile für einen breiten und lebendigen Stereo-Sound gibt es eine ganze Reihe möglicher An-wendungen. Außerdem lassen sich die beiden Filtergruppen auch mit unterschiedlichen Eingangssignalen speisen – dem experimentellen Sound-Design sind Tür und Tor geöffnet.

Verfügbarkeit und Preise
Softube Buchla 296e Spectral Processor wird in Deutschland, Österreich und der Schweiz von Audiowerk vertrieben und ist ab sofort verfügbar. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 149,00 Euro, bis zum 03. Mai 2019 ist das Modul zum günstigen Einführungspreis von 99,00 Euro erhältlich.

Hi-Res Bilder und Presstext

]]>
news-174 Thu, 11 Apr 2019 12:15:22 +0200 Sontronics versammelt erstklassige Schlagzeug-Mikrofone in den kom-pakten Bundles DrumPack und DrumPack Plus /news/sontronics-versammelt-erstklassige-schlagzeug-mikrofone-in-den-kom-pakten-bundles-drumpack-und-drump Sontronics präsentiert mit DrumPack und DrumPack Plus zwei Mikrofon-Bundles speziell für die Abnahme von Schlagzeug im Studio oder auf der Bühne. Das DrumPack besteht aus dem Bassdrum-Mikrofon DM-1B, dem Snare-Mikrofon DM-1S, drei Tom-Mikrofonen DM-1T sowie den passenden Mikrofonhalterungen. Bei allen Mikrofonen handelt es sich um Kondensator-Kapseln mit Nierencharakteristik. Das DrumPack Plus bringt zusätzlich zwei Sontronics STC-10 Kleinmembran-Mikrofone für den Einsatz als Overheads mit. Beide Bundles werden in einem robusten und wasserdichten ABS-Koffer geliefert, sodass sie auch unterwegs gut geschützt und kompakt verstaut werden können. Die Mikrofone von Sontronics genießen einen ausgezeichneten Ruf unter Pro-duzenten, Engineers und Musikern auf der ganzen Welt. Für die Schlagzeugaufnahme bietet der britische Hersteller jetzt zwei spezielle Pakete aus beliebten Modellen an: DrumPack und DrumPack Plus.

Sontronics DrumPack: Kondensatormikrofone fürs Schlagzeug
Die neuen Schlagzeug-Mikrofonpakete DrumPack und DrumPack Plus von Sontronics bestehen aus hochwer-tigen Kondensatormikrofonen für den Einsatz im Studio und auf der Bühne. Im DrumPack versammeln sich das Bassdrum-Mikrofon DM-1B, das Snare-Mikrofon DM-1S, drei Tom-Mikrofone DM-1T sowie die zugehöri-gen Mikrofonklammern. Das DrumPack Plus liefert zusätzlich die Kleinmembran-Kondensatormikrofone STC-10 für den Einsatz als Overheads. Beide Mikrofonsammlungen werden in robusten und wasserdichten Kof-fern geliefert, sodass sie auch auf Tour risikolos von Event zu Event gebracht werden können.

Präzision im Bass: DM-1B Bassdrum-Mikrofon
Die Mikrofone der DM Serie sind das Ergebnis einer dreijährigen Entwicklungsgeschichte, an der immer wie-der erfahrene Produzenten und bekannte Schlagzeuger beteiligt waren. Das DM-1B ist ein Großmembran-Kondensatormikrofon für den Einsatz an der Bassdrum oder anderen bassbetonten Instrumenten wie Blech-bläsern, Kontrabass oder Orgel. Der Grenzschalldruck von 140 dB kann durch den integrierten PAD-Schalter auf 155 dB erhöht werden und wird damit auch besonders lauten Schlagzeugern gerecht. Die spezielle Auf-hängung des Mikrofons (end-fire) ermöglicht eine besonders leichte Anpassung des Aufnahmewinkels der Niere und damit eine sehr komfortable Möglichkeit zur Ausrichtung.

Kessel in allen Feinheiten: DM-1S und DM-1T
Beide Sontronics DrumPack Bundles bieten neben dem DM-1B für die Bassdrum auch das Snare-Mikrofon DM-1S und drei DM-1T Tom-Mics. Diese beiden Modelle sind sich grundsätzlich sehr ähnlich, allerdings in ihrem Frequenzverhalten auf die jeweiligen Instrumente abgestimmt. Die Nierenmikrofone fangen den Punch und Ton von Snare und Tom mit einer einzigartigen Brillanz ein. Der Grenzschalldruck beträgt 135 dB bei akti-viertem 10-dB-Pad. Obwohl Sontronics DM-1S und DM-1T für Snare und Toms optimiert wurden, machen sie auch an anderen Instrumenten eine gute Figur – vor allem Percussion wie Cajon, Djembe oder Congas profi-tieren von der feinen Zeichnung der Kondensatorkapseln.

Das Plus für den Sound: STC-10 Overhead-Mikrofone
Das Sontronics DrumPack Plus enthält zusätzlich zu DM-1B, DM-1S und DM-1T ein Pärchen STC-10 Klein-membran-Kondensatormikrofone. Diese vielseitigen Werkzeuge eignen sich perfekt als Overheads oder auch als Raummikrofone und können je nach Einsatzweise die Becken des Schlagzeugs, das Schlagzeug im Ganzen oder den Klang im Aufnahmeraum einfangen. Außerdem eignen sich die Sontronics STC-10 abseits von Drum-Recordings auch für Zupf- oder Streichinstrumente, Holzbläser oder sogar Dialog- und Foley-Aufnahmen bei Videoproduktionen.

Preise und Verfügbarkeit Sontronics
DrumPack und DrumPack Plus werden in Deutschland und der Schweiz exklusiv durch Audiowerk vertrieben. Sie sind ab sofort verfügbar. Die unverbindlichen Preisempfehlungen betragen 799,00 Euro für das Sontronics DrumPack und 990,00 Euro für das Sontronics DrumPack Plus.

Hi-res-Bilder / Pressetext / Produkttext
DrumPack: https://audiowerk-my.sharepoint.de/:f:/g/personal/ug_audiowerk_eu/ElsCs7GkpGVGkRrhk-z7rbQBQUC5T9m5fXNSkG02ueDKyg?e=2WgI8L
DrumPack Plus: https://audiowerk-my.sharepoint.de/:f:/g/personal/ug_audiowerk_eu/EvCg1AQHDidCvCcRjy_YfPwBbocM_GCEwvLRtEO505Ba_w?e=Xha14Z

]]>
news-173 Wed, 13 Mar 2019 14:45:12 +0100 Softube Parallels: Doppelte Synthesizer-Power mit vielfältigen Quell-Sounds und umfangreichen Anpassungsmöglichkeiten /news/softube-parallels-doppelte-synthesizer-power-mit-vielfaeltigen-quell-sounds-und-umfangreichen-anpass Softube präsentiert mit Parallels einen Software-Synthesizer, der auf zwei Wave Scanning Oszillatoren mit unabhängigen Quellmodulen basiert. So können aus den fast 100 mitgelieferten Quellklängen zwei gleich-zeitig genutzt und in einstellbarem Verhältnis zu einem Gesamtsound gemischt werden. Für jeden der sich verändernden Quell-Sounds ermöglicht Parallels die freie Wahl des Start- und Endpunkts beim Abspielen sowie die weitere Klangformung über drei verschiedene Filtertypen. Eine Modulatorsektion erlaubt die Automatisierung fast jedes Synthese-Parameters mit einem von fünf Modulatortypen. Abschließend bietet eine Effektsektion aus Distortion, Chorus, Flanger, Delay und Reverb die Möglichkeit zur Verfeinerung des Gesamtsounds. In Stockholm gibt es einen Synthesizer-Laden, der mit vielen edlen Schätzen der Klangsynthese-Geschichte gefüllt ist. Von diesen legendären Sounds hat sich das Entwicklerteam von Softube inspirieren lassen und ein intuitives Werkzeug für Soundtüftler und Klangkünstler entwickelt: Pa-rallels.

Nomen est omen: Zwei Wellen als Quellen
Der Name Parallels des neuen Software-Synthesizers von Softube rührt daher, dass zwei Wave Scanning Oszillatoren gleichzeitig, eben parallel, mit zwei verschiedenen Wellenformen arbeiten und variabel ver-mischt werden können. Dazu steht außergewöhnliches Quellmaterial zur Verfügung: Fast einhundert hochwertige Multi-Wellenformen liefert Softube mit Parallels, die das Universum der künstlichen Klanger-zeugung zusammenfassen. Digitale und analoge Quellen sind ebenso vertreten wie modulare Systeme, FM-Synthese und vieles mehr, sogar einige besonders seltene Stücke sind vertreten. Jede Wellenform verkörpert dabei eine klangliche Bewegung, beispielsweise durch Filter-Sweeps. In Verbindung mit der Möglichkeit, jede Wellenform von jedem beliebigen Punkt und bis zu jedem beliebigen Punkt abzuspielen, ergibt sich ein geradezu unendliches Feld an Ausgangsklängen. Die Abspielpunkte können sogar moduliert werden, wodurch die Klänge noch lebendiger werden. Bis zu 14 Voices kann Parallels so gleichzeitig ab-spielen.


Formvollendet durch umfangreiche Shaping-Sektion

Schon die Wahl des Quell-Sounds bei Softube Parallels bietet unzählige Variationsmöglichkeiten, doch Softube Parallels kann noch weitere Klangeingriffe vornehmen. Ein prominentes Werkzeug zur Gestaltung der Synthesizer-Stimmen ist die Shaper-Sektion. Hier kann der eingerichtete Quellklang noch mit einem von drei Filtern verfeinert werden. Mit State Variable Filter (als Tiefpass, Hochpass oder Bandpass), Low Pass Gate im Vactrol-Stil oder einem Filter aus drei Resonanzbändern lässt sich die Wellenform charakte-ristisch anpassen.

Mod Pods: Modulation für alle!
Ein wesentlicher Aspekt bei der Erstellung von Synthesizer-Klängen ist die Modulation von Parametern, um dem Sound mehr Leben zu verleihen. Softube Parallels bietet zu diesem Zweck die „Mod Pods“. Fünf verschiedene Modulator-Typen stehen zur Verfügung: LFO, Zufallsmodulation, Euklidischer Sequencer, Step-Sequencer oder die Hüllkurve. Diese Modulatoren können eingesetzt werden, um fast jeden Parame-ter des Synthesizers zu variieren und damit von subtilen Klangbewegungen bis zu krassen Effekten die verschiedensten Wirkungen zu erzielen.

Vielseitige Effekte zur Krönung des Klangs
Software-Effekte gehören zu den großen Stärken von Softube, so bietet auch Parallels eine umfassende Effektsektion mit hochwertigen Komponenten. Ein Verzerrer generiert zusätzliche Obertöne für einen satteren Klang mit mehr Biss. Ein Chorus ermöglicht einen breiteren, raumgreifenderen Klang, während der Flanger wogende Tonskulpturen entstehen lässt. Ein Delay verleiht dem Sound Tiefe oder fügt ein Echo hinzu, das Reverb-Modul erzeugt lebhafte Räumlichkeit. Alle Effekte können mit dem Eingangssignal gemischt werden, um die Intensität des Effekts zu bestimmen.

Verfügbarkeit und Preise
Softube Parallels wird in Deutschland, Österreich und der Schweiz von Audiowerk vertrieben und ist ab sofort verfügbar. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 148,00 Euro, bis zum 12. April 2019 ist der Software-Synthesizer aber zum Einstiegspreis von 129,00 Euro erhältlich.

Hi-Res Bilder und Presstext

]]>
news-171 Tue, 05 Feb 2019 11:25:00 +0100 Softube präsentiert Dynamikwerkzeuge Valley People Dyna-mite Slam und Dyna-mite Gate sowie Synth-Modul Mutable Instruments Rings /news/softube-praesentiert-dynamikwerkzeuge-valley-people-dyna-mite-slam-und-dyna-mite-gate-sowie-synth-mod Softube bietet mit Valley People Dyna-mite Slam, Valley People Dyna-mite Gate und Mutable Instruments Rings drei neue Plug-ins an. Die Dyna-mite Variationen Slam und Gate trennen dabei die Kompressions- und Expansions-Anteile des Originals auf zwei Plug-ins auf, um die Bedienung zu vereinfachen und schnel-ler zu gestalten. Der beeindruckende Klang des Dyna-mite bleibt dabei vollständig erhalten. Das Resona-tor-Modul Rings basiert auf der Vorlage der Hardware von Mutable Instruments und ergänzt den virtuellen Synthesizer-Baukasten Modular von Softube um einen ganzen Kosmos von Sounds, die vielfältig angepasst und verändert werden können. Der Software-Hersteller Softube ist bekannt für die herausragende Umset-zung von Hardware-Audiogeräten in Form virtueller Plug-ins. Dabei scheut der Entwickler aus Schweden nicht davor zurück, behutsame Anpassungen vorzunehmen, um die Vorbilder in der virtuellen Form noch zu optimieren oder zu erweitern. Eine solche Veränderung hat Softube jetzt am Valley People Dyna-mite vorgenommen und zwei zusätzliche Plug-ins entwickelt, die verschiedene Aspekte der Vorlage umsetzen. Außerdem präsentiert das schwedische Unternehmen mit dem Resonator Mutable Instruments Rings ein neues Modul für den virtuellen Synthesizer Modular.

Valley People Dyna-mite: mehr Punch, weniger Aufwand
Der Valley People Dyna-mite hat einen Sonderstatus zwischen legendärem Klassiker und Geheimtipp. Ob als Hardware-Original oder in der Plug-in-Variante von Softube, wer den Kompressor/Limiter/Expander kennt und damit gearbeitet hat, kann nur schwerlich wieder darauf verzichten. Einzig die mitunter etwas komplizierte Bedienung kann die Freude etwas trüben. Softube hat sich dieses Problem angenommen und zwei vereinfachte Versionen des Dyna-mite als eigenständige Plug-ins erstellt: Dyna-mite Slam und Dyna-mite Gate. Dadurch entfaltet sich das gesamte mächtige Klangpotential des Dyna-mite bei deutlich verein-fachter Bedienung.

Dyna-mite Upgrade kostenlos für Nutzer des Original-Plug-ins
Die beiden neuen Plug-ins teilen den Funktionsumfang des originalen Dyna-mite unter sich auf. Dabei übernimmt Dyna-mite Slam die Kompression und das Limiting, während Dyna-mite Gate die Gating- und Expanding-Funktionen abdeckt. Für sich genommen bietet jede Plug-in-Oberfläche so einen deutlich leich-
teren Zugang und erlaubt schnellere Erfolge auf der Suche nach dem richtigen Setting. Das Original-Plug-in mit leicht überarbeiteter Oberfläche liegt dem Paket ebenfalls bei. Besonders anwenderfreundlich: Besit-zer des ursprünglichen Plug-ins erhalten die beiden Erweiterungen als kostenloses Upgrade!

Positive Resonanz: Mutable Instruments Rings
Auch für den Softube Synthesizer Modular gibt es eine Neuheit: Die schwedischen Software-Spezialisten haben das Modul Rings von Mutable Instruments für ihren virtuellen Modular-Synth adaptiert. Damit er-öffnet sich Klangbastlern eine ganze Welt von Sound-Möglichkeiten. Das Resonator-Modul Rings kann eingehendes Audio auf vielfältige Weise manipulieren und selbst aus atonalem Quellmaterial Melodien generieren. Drei verschiedene Resonator-Typen und drei Grade von Polyphonie sowie verschiedene auf Wunsch extern steuerbare Filter können Eingangssignale leicht abwandeln oder vollkommen verfremden. Ohne Audio-Input erzeugt Rings selbst ein Audiosignal und wird damit zur Klangquelle, die wiederum durch die verschiedenen Parameter und Steuereingänge moduliert werden kann. Softube Mutable Instru-ments Rings ist effektiver Klangprozessor und inspirierender Klangerzeuger zugleich.

Verfügbarkeit und Preise
Das neue Softube Valley People Dyna-mite Bundle und Mutable Instruments Rings werden in Deutschland, Österreich und der Schweiz exklusiv durch Audiowerk vertrieben. Die unverbindliche Preisempfehlung für das Valley People Dyna-mite Bundle inklusive des Original-Plug-ins und der beiden neuen Erweiterungen Slam und Gate beträgt 136,00 Euro. Bis einschließlich 05. März 2019 gilt der vergünstigte Einführungspreis von 98,00 Euro. Nutzer des Vorgängers Valley People Dyna-mite von Softube erhalten die beiden neuen Plug-ins kostenlos. Die unverbindliche Preisempfehlung für Mutable Instruments Rings beträgt regulär 38,00 Euro, im Einführungsangebot bis einschließlich 05. März reduziert nur 29,00 Euro.

Hi-Res Bilder Valley People Dyna-mite: audiowerk-my.sharepoint.de/:f:/g/personal/ug_audiowerk_eu/EhTKppIeNc1PqD1IoMnhHJcBbMkwggmACIe7AOGTxZ9HYg

Hi-Res Bilder Mutable Instruments Rings: audiowerk-my.sharepoint.de/:f:/g/personal/ug_audiowerk_eu/EoazdHlqm79LhTtmAmbcCMcB3r4rS913D3qMMK_GCTV4DQ

]]>
news-168 Wed, 31 Oct 2018 11:07:00 +0100 Mehr Dynamik, mehr Verzerrung: Softube präsentiert dynamisches Exciter-Plug-in Harmonics /news/mehr-dynamik-mehr-verzerrung-softube-praesentiert-dynamisches-exciter-plug-in-harmonics Mit Harmonics stellt Softube ein Plug-in vor, das obertonreiche Sättigungseffekte ohne Beeinträchtigung der Transienten erlaubt. Dazu verbindet der schwedische Entwickler eine vielseitige Verzerrungseinheit mit der „Dynamic Transient Control“ DTC, die sowohl eine Verdichtung des Signals als auch eine Verstär-kung der Transienten erlaubt. Mit fünf verschiedenen Verzerrungstypen, Reglern für Intensität und Cha-rakter sowie einem flexiblen Filterbereich mit Hoch- und Tiefpassfilter bietet Harmonics umfassende Opti-onen für die perfekte Gestaltung des Obertonspektrums bei voller Kontrolle der Signaldynamik. Die Arbeit mit kontrollierter Verzerrung ist oft ein zweischneidiges Schwert. Einerseits gewinnen Sounds dadurch an Durchsetzungsfähigkeit, andererseits können sie aber auch schnell verwaschen, leblos oder undifferenziert klingen. Softube stellt mit Harmonics einen Klangprozessor vor, der reiche Obertöne mit einer feinen Steuerung der Signaldynamik verbindet und Transienten auch bei höheren Verzerrungsgraden mit der nötigen Klarheit und Transparenz ausgibt.

Transienten kontrollieren, Dynamik optimieren: DTC Technologie
Die große Spezialität von Softube Harmonics ist die „Dynamic Transient Control“ Technologie. Mit einem einzigen Regler können die Transienten des Signals effektiv bearbeitet werden, um die Signaldynamik zu optimieren. In der Mittelstellung werden die Transienten nicht besonders bearbeitet. Beim Drehen gegen den Uhrzeigersinn wird das Signal verdichtet, der Sustain erhöht sich und die Spur klingt mächtiger. Im Uhrzeigersinn dagegen werden die Transienten verstärkt, Signale werden knackiger und erhalten mehr Punch. So liegt der dynamische Charakter des Signals unabhängig von der Verzerrung ganz in der Hand des Anwenders. Durch Ein- und Ausschalten der DTC lässt sich der Einfluss der getätigten Einstellungen ideal beurteilen.

Immer die richtigen Obertöne
In Softube Harmonics verbindet sich diese effektive Transientenkontrolle mit einem vielseitigen Verzer-rermodul, das zur kreativen Gestaltung des Obertonspektrums einlädt. Fünf Grundtypen von Verzerrung formen das Übersteuerungsverhalten von Transistoren („Solid“), Übertragern („Transf“) oder Röhren („Tube“) nach und bieten außerdem einen modernen, sehr dominanten („Modern“) sowie einen eher sub-tilen, zurückhaltenden („Master“) Grundklang. Mit zwei Reglern lässt sich der gewählte Sound-Typ an das eingehende Signal anpassen. Dabei steuert „Drive“ die Intensität der Verzerrung, während „Character“ die Tonalität der generierten Obertöne beeinflusst. Über die Fader für Eingangs- und Ausgangspegel lässt sich zusätzlich Einfluss auf die Verzerrung nehmen, indem beispielsweise bereits die Eingangsstufe übersteuert wird.

Klangformung mit Filtern und Mix
Softube Harmonics bietet noch weitere Möglichkeiten zur Verfeinerung des Signals. So kann über zwei Filterbänder der Anteil hoher und tiefer Frequenzen bestimmt werden. Die beiden Filter bieten jeweils drei unterschiedliche Flankensteilheiten und können vor oder nach die Verzerrereinheit geschaltet wer-den. Damit bieten sie die Möglichkeit, beispielsweise bei einem stark verzerrten Signal die Höhen zu be-schneiden, um trotz der Verzerrung keinen zu harschen Sound zu bekommen. Andererseits können einem Signal auch bereits vor der Sättigung die Tiefbässe genommen werden, die sonst durch Maskierungseffek-te für einen undifferenzierten Klang in den Mitten sorgen. Ein Mix-Regler erlaubt die Mischung des bear-beiteten Signals mit dem unbeeinflussten Eingangssignal.

Hi-Res Bilder: audiowerk-my.sharepoint.de/:f:/g/personal/ug_audiowerk_eu/EsWSPkzvAXVOvRE8KkMI_z0BWFXyZ9Ye4pMBKJuY-1x9JA

]]>
news-167 Mon, 01 Oct 2018 11:03:00 +0200 Softube präsentiert den virtuellen Bass-Amp Eden WT-800 sowie die Modular Er-weiterungen Doepfer A-188-1 BBD und Mutable Instruments Braids /news/softube-praesentiert-den-virtuellen-bass-amp-eden-wt-800-sowie-die-modular-er-weiterungen-doepfer-a-1 Softube veröffentlicht drei neue Plug-ins für die kreative Arbeit in der DAW. Mit dem Eden WT-800 wid-met sich die schwedische Software-Schmiede dem E-Bass und modelliert einen beliebten Verstärker des amerikanischen Herstellers Eden. Zwei Cabinets wurden mit je vier High-End-Mikrofonen von Produzent Troy Antunes abgenommen. Der Doepfer A-188-1 bringt den charakteristischen Vintage-Klang von Eimer-ketten-Delays in den virtuellen Synthesizer Modular von Softube und kann dort auch für Verzerrungs-Effekte eingesetzt werden. Mit dem Mutable Instruments Braids erweitert Softube den virtuellen Modu-lar-Synth außerdem um ein außergewöhnlich potentes Klangerzeugungs-Modul, das eine Vielzahl ver-schiedenster Sounds bereitstellt. Softube stellt drei neue Plug-ins zur kreativen Klanggestaltung vor. Mit dem Eden WT-800 kommt der Klang der weltweit geschätzten Bass-Verstärker in die DAW. Das Doepfer A-188-1 Modul erweitert den virtuellen Synthesizer Modular um ein Eimerketten-Delay mit vielfältigen Soundde-sign-Optionen. Mutable Instruments Braids stellt Klangkünstlern eine mächtige neue Synthese-Engine für Modular zur Verfügung.

Flexibler World Tour Sound für E-Bass: Eden WT-800
Die Bass-Verstärker des amerikanischen Herstellers Eden gehören fest zum Inventar der rockmusikalischen Klangästhetik und sind auf unzähligen Produktionen zu hören. Mit dem Eden WT-800 hat Softube das Ver-halten des populären World Tour Verstärkers in Plug-in-Form umgesetzt. Die Ausstattung des Amps lässt keine Wünsche offen: Ein Kompressor sorgt für den nötigen Druck, der fünfbandige EQ kann den Klang umfassend formen und die „Enhance“-Funktion ermöglicht das effektive Absenken der Mittenfrequenzen. Zusätzlich zum Verstärker enthält das Plug-in zwei der beliebtesten Eden Cabinets: ein 1x15 und ein 4x10. Abgenommen wurden die Signale mit vier High-End-Mikrofonen, die von Produzent und Bassist Troy An-tunes ausgewählt und positioniert wurden. So bietet der Softube Eden WT-800 von charakterstarken Vin-tage-Sounds bis hin zu klaren, modernen Klängen das gesamte Spektrum der Bass-Amp-Welt und eignet sich daher für klassischen Rock genauso gut wie für modernen Hip Hop, Jazz, Pop oder Metal.

Old-school-Eimerketten im virtuellen Synth-Rack: Doepfer A-188-1 BBD
Streng genommen sind Eimerketten tontechnisch keine besonders erstrebenswerte Schaltungsform: Durch die Reihenschaltung der einzelnen analogen Schaltungsglieder verschlechtert sich das Rauschverhal-ten, das Signal wird dumpfer und qualitativ schlechter. Allerdings hat sich genau dieser Sound seit den 1970er Jahren in der elektronischen Musik etabliert und gehört für viele durch den ganz eigenen Klang dieser Delays zum essentiellen Werkzeugkasten. Mit dem Doepfer A-188-1 BBD setzt Softube ein beson-ders flexibles Eimerketten-Delay für den Synthesizer Modular um. Dabei kann das Modul mehr als nur Lofi-Echos – mit entsprechenden Einstellungen lassen sich auch Bitcrushing- und Distortion-Effekte aus dem Plug-in holen. Und während das Hardware-Vorbild in sechs verschiedenen Versionen mit unterschiedlich langen Schaltungsketten verfügbar ist, beinhaltet die virtuelle Variante von Softube alle sechs Varianten zum Umschalten. So wird der Softube Doepfer A-188-1 BBD zu einem flexiblen Werkzeug für die kreative Erweiterung und Umgestaltung von Synthesizer-Sounds.

Mehr Klang erzeugen: Mutable Instruments Braids
Der Ausgangspunkt für die meisten Sounds in einem modularen Synthesizer ist ein Oszillator. Im Softube Modular steht nun mit dem Mutable Instruments Braids eine noch deutlich vielseitigere Möglichkeit zur Verfügung. Der Hersteller der Hardware-Vorlage bezeichnet das Modul als „Makro-Oszillator“ und be-schreibt damit einen digitalen Klangerzeuger, der eine ungeheure Vielfalt von verschiedenen Grundsounds zur Verfügung stellt. Von klassischen Vintage-Sounds über gezupfte oder gestrichene Saiteninstrumente bis hin zu perkussiven Signalen oder sogar Granularwolken – die Wahl ist frei. Mit den beiden Reglern Timbre und Colour werden je nach gewähltem Grundsound verschiedene Parameter-Cluster gesteuert, um die Sounds effektiv zu formen. Die Integration in den Modular Synthesizer erlaubt mit der Spannungssteu-erung der Parameter dann noch eine umso umfassendere Gestaltung des Wunsch-Sounds.

Hi-Res Bilder Eden WT-800: audiowerk-my.sharepoint.de/:f:/g/personal/ug_audiowerk_eu/EisRkqRYjUVAiNDkNE6AdJMBiB1Y5-FGUd3P_EKgvDBG2A

Hi-Res Bilder Doepfer A-188-1: audiowerk-my.sharepoint.de/:f:/g/personal/ug_audiowerk_eu/Einp9FfctCpJguAZt7j-ivoBujrTWVT7tKx-QRXlbHUD6g

Hi-Res Bilder Mutable Instruments Braids: https://audiowerk-my.sharepoint.de/:f:/g/personal/ug_audiowerk_eu/El5gJ30U8LlPo6v7wdlpNyQBLear02u4PIBXd4ZNKFqPJQ?e=sCSKJm

]]>
news-172 Tue, 21 Aug 2018 11:28:00 +0200 48 Spuren dynamische Phasenanpassung: Sound Radix spart Postproduktionszeit mit dem innovativen Plug-in Auto-Align Post /news/48-spuren-dynamische-phasenanpassung-sound-radix-spart-postproduktionszeit-mit-dem-innovativen-plug Sound Radix stellen mit dem Auto-Align Post ein Plug-in zur automatischen Korrektur von Laufzeit und Phasenlage mehrerer Mikrofonaufnahmen vor. Neben einem transparenten Klang bietet das innovative Werkzeug die Möglichkeit, die Phasenanpassung dynamisch durchzuführen. So können mehrere Mikrofone auch dann perfekt angeglichen werden, wenn sich die Schallquellen oder die Mikrofone bewegen. Sound Radix Auto-Align Post unterstützt die dynamische Optimierung von bis zu 48 Spuren gleichzeitig. Für die Postproduktion im Film- und Fernsehbereich erspart Auto-Align Post somit aufwendige und zeitraubende Arbeiten an den einzelnen Tracks. Sound Radix ist für ungewöhnliche, clevere Plug-ins bekannt, die professionellen Anwendern mit kreativen Problemlösungen zur Hand gehen. Mit Auto-Align Post stellt das Unternehmen aus Tel Aviv ein Werkzeug vor, das den aufwendigen Prozess der Phasenanpassung mehrerer Mikrofone automatisiert und dynamisch durchführt.

Automatische Phasenkorrektur für Postproduktion
Bei Film- und Videoaufnahmen am Set kommen zumeist mehrere Mikrofone zum Einsatz. Von Tonangeln über Lavalier-Funkstrecken bis zu festinstallierten Schallwandlern wird das Geschehen über eine ganze Reihe von Spuren festgehalten. Um Phasenprobleme zwischen den Mikrofonen und die entsprechenden Klangveränderungen durch Kammfilter-Effekte zu vermeiden, müssen die einzelnen Spuren exakt angeglichen werden. Von Hand ist dieser Prozess zeitaufwendig, mit Sound Radix Auto-Align Post lässt sich das Problem mit wenigen Klicks lösen. Dabei ermöglicht Auto-Align Post den Ausgleich von bis zu 34 Metern Abstand auf bis zu 48 Spuren gleichzeitig bei maximaler klanglicher Transparenz.

Dynamische Korrektur für bewegte Quellen
Der wahre Umfang der Zeitersparnis zeigt sich vor allem bei der Ausrichtung von dynamischen Quellen. Schauspieler am Set befinden sich selten starr an nur einer Position, und durch die Bewegung verändert sich unablässig das Phasenverhältnis der verschiedenen Mikrofone zur Quelle. Sound Radix Auto-Align Post ist in der Lage, dynamisch auf die Änderungen der Phasenlagen zu reagieren und den Ausgleich entsprechend anzupassen. Durch akribische Optimierung des Algorithmus gehen selbst die dynamischen Alignments von bis zu 48 Spuren effizient mit den Kapazitäten des Rechners um. Außerdem lässt sich die dynamische Anpassung abschalten, wenn sie nicht benötig wird, um zusätzliche Ressourcen freizugeben.

Preis und Verfügbarkeit
Sound Radix Auto-Align Post wird in Deutschland, Österreich und der Schweiz exklusiv durch Audiowerk vertrieben und ist ab sofort erhältlich. Bis zum 30. September 2018 ist Auto-Align Post zum Einführungspreis von 230,00 Euro erhältlich. Nach der Einführungsphase beträgt die unverbindliche Preisempfehlung 280,00 Euro. Alle Preisangaben verstehen sich inklusive Mehrwertsteuer.

Produktvideo: youtu.be/y7WMR3IHfTQ

Hi-Res Bilder: audiowerk-my.sharepoint.de/:f:/g/personal/ug_audiowerk_eu/Ek_EG3oOmmxLrqokqq89JvUBWXUI8cNZwGPKWNGs5cy5Ow

]]>
news-165 Wed, 15 Aug 2018 10:20:00 +0200 Audified MixChecker Pro simuliert über 60 verschiedene Hörsituationen zur perfekten Mix-Kontrolle /news/audified-mixchecker-pro-simuliert-ueber-60-verschiedene-hoersituationen-zur-perfekten-mix-kontrolle Audified stellt mit dem MixChecker Pro eine deutlich erweiterte Version des bereits länger erhältlichen MixChecker vor. Das Plug-in zur Simulation von verschiedenen Hörsituationen ist in der Pro-Variante noch vielseitiger und umfangreich anpassbar. Über 60 verschiedene Abhörsysteme vom Studiomonitor bis zum Smartphone können mit einem Klick simuliert werden, um den eigenen Mix oder das Master auf spezifische Schwachstellen zu überprüfen. Dabei bildet der MixChecker Pro sogar das Verzerrungsverhal-ten der jeweiligen Systeme nach. Möglichkeiten zur Anpassung der einzelnen Hörsituationen und eine Simulation von Umgebungsgeräuschen machen den Audified MixChecker Pro zur vollständigsten Abhör-zentrale für die DAW. Für einen guten Mix oder ein gutes Master ist eine tadellose Abhörsituation unumgänglich. Viele Studios nutzen gleich mehrere Lautsprechersysteme, um den Klang ihrer Arbeit in verschiedenen Situationen überprüfen zu können. Die Plug-in-Schmiede Audified bietet mit dem MixChecker und dem MixChecker Pro eine softwareseitige Simulation verschiedenster Hörsituationen und vereinfacht damit den Weg zum perfekten Mix.

Ein Abhörplatz, viele Abhörsituationen
Um beurteilen zu können, wie sich die eigene Arbeit auf verschiedenen Anlagen anhört, richten sich viele Studios mehrere Abhörsysteme ein. Da kommen zur eigentlichen Hauptabhöre gerne noch kleiner Laut-sprecher, ein HiFi-System oder sogar eine PA hinzu. Neben dem offensichtlichen technischen und finan-ziellen Aufwand haben diese komplexen Strukturen auch den Nachteil, dass sie die Akustik des Hörplat-zes beeinträchtigen. Der MixChecker von Audified löst diese Probleme, indem er das Umschalten auf ein anderes System softwareseitig simuliert. Mit großem Aufwand hat der Hersteller die verschiedensten Abhören im Labor gemessen und daraus komplexe Algorithmen entwickelt, die diese Hörsituationen detailgetreu nachbilden.

Noch mehr Optionen: MixChecker Pro
Mit dem neuen MixChecker Pro bietet Audified den Anwendern noch mehr Einstellungsmöglichkeiten. Vor allem können die User sich jetzt die zwölf Umschalt-Buttons selbst mit einer Auswahl aus über 60 verschiedenen Abhörsystemen belegen. Von verschiedenen Studiomonitoren über Fernseher und Tab-lets bis hin zu Kopfhörern und Autoradios reicht der Katalog von Simulationen. So lässt der MixChecker Pro die mühelose, schnelle und unkomplizierte Kontrolle für die wichtigsten Hörsituationen zu, während die akustische Integrität der eigentlichen Hauptabhöre nicht durch zusätzliche Schallhindernisse im Raum beeinträchtigt wird. Auch die Prüfung von Monokompatibilität und das isolierte Abhören des rechten oder linken Kanals sind ohne Weiteres möglich.

Verzerrungssimulation, Feintuning, Hintergrundgeräusche
Der MixChecker Pro ist dabei nicht bloß eine erweiterte Version des MixChecker, er bringt deutliche Ver-besserungen in jedem Aspekt des Plug-ins. Eine neue Engine sorgt für Phasenlinearität und niedrige La-tenz, alle Abhörmodelle wurden komplett neu gemessen. Damit ist es jetzt auch möglich, die Verzerrung der verschiedenen Systeme bei der Simulation zu berücksichtigen. Die Intensität der Verzerrung kann dabei separat geregelt werden – beispielsweise, um den Effekt zu übertreiben und damit noch deutlicher erkennen zu können, welche Bereiche des Mixes problematisch sind und verbessert werden können. Auch die Stereobasis und der Pegel der einzelnen Simulationen können angepasst werden. Eine weitere Neuheit hebt den MixChecker Pro dann endgültig von jeder noch so aufwendigen Sammlung echter Hör-systeme ab: Über „Noise“ können Hintergrundgeräusche vom Straßenlärm bis zum Einkaufszentrum zugemischt werden, um noch näher an die realen Hörbedingungen der Zielgruppe heranzukommen. So wird der MixChecker Pro zum vollständigen Hörsimulator.

Preis und Verfügbarkeit
Der Audified MixChecker Pro wird in Deutschland exklusiv durch Audiowerk vertrieben und ist ab sofort verfügbar. Die unverbindliche Preisempfehlung inklusive Mehrwertsteuer beträgt 168,00 Euro. Besitzer der Standard-Version von MixChecker können für einen attraktiven Preis von 77,00 Euro inkl. Mwst. auf MixChecker Pro upgraden.

Hi-res-Bilder unter: https://audiowerk-my.sharepoint.de/:f:/g/personal/ug_audiowerk_eu/EvtyeWO7zppOrHYny6DzcQsBKjsCTl9x6fFH2WdxITmEMQ?e=pUjpJ5

]]>
news-166 Tue, 19 Jun 2018 10:52:00 +0200 Softube präsentiert neben weiteren Plug-ins mit American Class A die Emulation einer klassischen amerikanischen Konsole /news/softube-praesentiert-neben-weiteren-plug-ins-mit-american-class-a-die-emulation-einer-klassischen-ame Softube stellt mit der American Class A eine Mischpultsimulation einer klassischen amerikanischen Konso-le vor. Der Channel-Strip bietet den präsenten, charaktervollen Klang des analogen Vorbilds und einen enormen Funktionsumfang. Signale können so mit Filtern, einem ausdrucksstarken EQ und einer Dyna-miksektion aus Gate und Kompressor geformt werden. Zusätzlich bietet die American Class A Regler für die Transientenbearbeitung und eine Sektion für Sättigungseffekte. Neben dem Einsatz als normales Plug-in kann die American Class A auch als Console 1 Channel-Strip eingebunden werden und profitiert dann von den herausragenden Steuerfunktionen des Hardware-Controllers. Außerdem stellt Softube die Plug-ins Weiss Compressor/Limiter, OTO Biscuit und Mutable Instruments Clouds vor. Nicht nur die Briten, auch die Amerikaner bauen legendäre Konsolen. Softube stellt mit American Class A die Emulation eines solchen Mischpults vor. Das Plug-in kann sowohl standalo-ne als auch in Verbindung mit dem Console 1 Controller für echtes Analog-Feeling genutzt werden. Noch stärkere Sound-Design-Möglichkeiten bieten die ebenfalls neuen Plug-ins Weiss Compressor/Limiter, Mutable Instruments Clouds und OTO Biscuit.

Mischpult-Sound aus den USA
Die American Class A ist eine präzise Klangnachbildung der Konsolen eines amerikanischen Herstellers, der für den eigenen, intensiven Charakter seiner Pulte berühmt ist. Instrumente und Stimmen profitieren vom präsenten Klangstempel des Plug-ins. Signale werden satter, luftiger, direkter und erhalten ein Oberton-spektrum, das die eindeutige Signatur dieser Pulte ausmacht. Vor allem Rockmusiker schwören auf den Sound dieser Konsolen, der mit der American Class A jetzt Einzug in die DAW hält.

Amerikaner mit Klasse: Channel-Strip für die DAW
Nicht nur der Klang der American Class A überzeugt voll und ganz, auch der Funktionsumfang lässt keine Wünsche offen. Hoch- und Tiefpassfilter grenzen das Signal auf Wunsch sinnvoll ein, das dann mit dem vierbandigen EQ an jede individuelle Klangvorstellung angepasst werden kann. Die Filterbänder arbeiten dabei nach dem Proportional-Q-Prinzip, bei dem die Bandbreite mit zunehmender Pegeländerung immer enger wird. So kann auch ohne selbst regelbaren Q-Faktor von der behutsamen, breitbandigen Anhebung bis zur schmalbandigen Absenkung jede nötige Entzerrung umgesetzt werden. Gerät das Signal durch die feinen Equalizer-Einstellungen am Ende doch zu sauber, bietet eine Drive-Sektion am Schluss die Möglich-keit, für mehr Wärme oder Durchsetzungskraft noch etwas Verzerrung hinzuzufügen.

Umfassende Dynamikbearbeitung
Zur Anpassung der Signaldynamik bietet die American Class A eine Reihe von Effekten. Den Anfang macht ein einfaches, aber effektives Gate zum Ausblenden von Störsignalen. Zwei weitere Regler ermöglichen eine Transientenbearbeitung, bei der Attack und Ausklang separat eingestellt werden können – für Schlag-zeug oder auch Akustikgitarren ein enorm hilfreiches Werkzeug. Den Abschluss der Dynamiksektion bietet ein voll ausgestatteter Kompressor, der Signale dezent verdichten oder aggressiv stauchen kann. Ein „Pa-rallel“-Regler ermöglicht das Zumischen des unkomprimierten Signals als weitere vielseitige Klangbearbei-tungs-Option.

Zum Anfassen: Volle Integration mit Console 1
Die klanglichen Vorteile der American Class A kann jeder DAW-Nutzer unmittelbar nutzen, einen besonde-ren haptischen Vorteil bietet die Integration mit Console 1. American Class A ist vollständig kompatibel mit dem innovativen Hardware-Controller von Softube und kann somit komplett über die hochwertigen Regler des Kanalzugs gesteuert werden. So kommt mit der American Class A nicht nur der Sound, sondern auch das Arbeitsgefühl der klassischen amerikanischen Konsole ins eigene Studio. Die enge Verbindung von Software-Plug-in und Hardware-Controller macht die Arbeit schneller, intuitiver und natürlicher.

Weitere Produktneuheiten von Softube: Dynamikkontrolle, Zerstörung und Soundscapes
Neben der American Class A hat Softube noch drei weitere Klangwerkzeuge neu im Angebot. Der Weiss Compressor/Limiter basiert auf den ausgezeichneten Algorithmen von Weiss Engineering, die schon den DS1-MK3 aus der Masse der Dynamics-Plug-ins herausragen ließen. Der Weiss Compressor/Limiter bietet dieselbe transparente und zugleich effiziente Dynamikbearbeitung in kompakterer Form. Weniger trans-parent geht es beim OTO Biscuit zu: Der 8-Bit-Effekt ermöglicht von leichtem Degrading bis zur vollkom-menen Zerstörung die ganze Palette des Bitcrushing mit einer Vielseitigkeit, die kein anderes Plug-in er-reicht. Mit diversen Möglichkeiten von Step-Filtern bis zu Pitch-Shifting bietet der OTO Biscuit neue Di-mensionen der Klangmanipulation. Ähnlich vielseitig, aber nach einem ganz anderen Prinzip arbeitet Mutable Instruments Clouds für den Softube Synthesizer Modular. Das eingehende Signal wird in kleine Stücke aufgeteilt, die sich auf vielfältige Weise manipulieren und zu organischen Flächen oder rhythmisch pulsierenden, abstrakten Sounds umbauen lassen.

Produktseite und Demo-Version: www.softube.com

Hi-Res Bilder American Class A: audiowerk-my.sharepoint.de/:f:/g/personal/ug_audiowerk_eu/Ervx2mSTyplPh5zn1rysrL8BKFznKdjNguT2BBK5kEBlIQ Hi-Res

Bilder Weiss Compressor/Limiter: audiowerk-my.sharepoint.de/:f:/g/personal/ug_audiowerk_eu/Eo4s4Lnqr2ZOheNEGkI6pbkBW8fGfceJVnNzATv16TNsGA

Hi-Res Bilder OTO Biscuit: https://audiowerk-my.sharepoint.de/:f:/g/personal/ug_audiowerk_eu/Ep6jV8jJvqxPreTnCl-kFB4BeTBeXRzGaNyssomGLu1bfQ?e=V1p55g

Hi-Res Bilder Mutable Instruments Clouds for Modular: audiowerk-my.sharepoint.de/:f:/g/personal/ug_audiowerk_eu/EquefB9l5wZPljRNjOT68JoBxyq46cSHfuX2nheLy0lmJg

]]>
news-170 Sat, 16 Jun 2018 11:18:00 +0200 Sontronics Corona: Dynamisches Gesangsmikrofon im Retro-Stil für den Einsatz auf der Bühne und im Studio /news/sontronics-corona-dynamisches-gesangsmikrofon-im-retro-stil-fuer-den-einsatz-auf-der-buehne-und-im-st Mit dem Corona erfüllt Sontronics den Anwendern einen immer wieder geäußerten Wunsch: ein Ge-sangsmikrofon im Retro-Design des Amp-Spezialisten Halo aus gleichem Hause. Technisch basiert das Corona auf dem dynamischen Gesangsmikrofon Solo, wurde aber angepasst und fein abgestimmt, um im Art-Deco-Stil immer noch eine herausragende Klang-Performance zu bieten. Nach zwei Jahren Entwick-lungszeit ist die Superniere jetzt sowohl für den Bühneneinsatz als auch für Aufnahmen im Studio ver-fügbar. Seit der Veröffentlichung des Gitarren-Amp-Mikrofons Halo wurde Hersteller Sontronics immer wieder nach einer Vocal-Variante gefragt. Mit dem Corona zeigt der britische Herstel-ler jetzt ein Mikrofon im Retro-Stil mit klanglich perfekt auf Gesang und Sprache abgestimmter Technik.

Die Krönung von zwei Jahren Entwicklungsarbeit: Corona
Das Sontronics Corona ist ein dynamisches Mikrofon, das speziell auf die Übertragung von Gesang zuge-schnitten wurde. Die Supernieren-Charakteristik bietet eine hervorragende Dämpfung von seitlich einfal-lendem Schall und eine entsprechende Rückkopplungssicherheit auf der Bühne. Präsent, kräftig und de-tailliert im gesamten Übertragungsbereich funktioniert das Corona auch ohne EQ und bietet erstklassi-gen Klang für Live-Performances wie auch für Studioaufnahmen.

Die Optik des Halo, die Technik des Solo
Der ursprüngliche Gedanke war ganz einfach: Sontronics wollte das schicke Retro-Design des Halo mit der Technologie des damals ebenfalls neuen Gesangsmikrofons Solo verbinden. So sollte die für Live-Gesang optimierte Supernieren-Kapsel des Handmikrofons im ungewöhnlichen Outfit des Halo auf den Bühnen und in den Studios der Welt eine besonders gute Figur machen. Genau das hatten sich viele schließlich gewünscht: Ein Gesangsmikrofon im Stile des Halo.

Ausgiebige Entwicklung für den perfekten Vocal-Sound
„Ganz so einfach war es allerdings nicht,“ kommentiert Sontronics Chef Trevor Coley den Versuch, die Kapsel des Solo einfach in einem Retro-Gehäuse unterzubringen. Tatsächlich nahm die Entwicklung von Corona zwei Jahre in Anspruch. „Einige Skizzen, ein paar 3D-Druck-Modelle, viele physikalische Berech-nungen und einige Monate des Testens waren vor dem Produktrelease von Corona notwendig.“ Dabei beschränkte sich die Entwicklung nicht ausschließlich auf den Einsatz als Vocal-Mikrofon. Auch Gitarren-Amps, Schlagzeug oder Blechbläser lassen sich mit dem Corona perfekt einfangen.

Roadtaugliche Qualität aus dem Königreich
Sontronics legt großen Wert auf die hohe Qualität der Mikrofone. Das Corona wurde komplett im Verei-nigten Königreich entwickelt und wird dort auch hergestellt. Die robuste Verarbeitung und das wider-standsfähige Flightcase, in dem das Mikrofon geliefert wird, erhöhen die Langlebigkeit des Corona und schützen es im harten Tour-Alltag.

Preis und Verfügbarkeit
Das Sontronics Corona wird in Deutschland und der Schweiz exklusiv durch Audiowerk vertrieben. Es ist ab sofort verfügbar. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 298,00 Euro inklusive Mehrwertsteuer.

Hi-res Bilder CORONA: audiowerk-my.sharepoint.de/:f:/g/personal/ug_audiowerk_eu/EhLTCgD4QzlMkHiBVY-3dd8BKONTS4T4yyCQxr9lopAtPA

]]>
news-163 Wed, 16 May 2018 17:46:19 +0200 Weiss-Algorithmen gegen Zischlaute: Softube bietet mit dem Weiss De-ess ein Deesser-Plug-in höchster Qualität auf Basis des Weiss DS1 /news/weiss-algorithmen-gegen-zischlaute-softube-bietet-mit-dem-weiss-de-ess-ein-deesser-plug-in-hoechster Nach dem Weiss DS1-MK3 und dem Weiss MM-1 präsentiert Softube mit dem Weiss Deess ein neues Plug-in auf der Basis originaler Weiss Algorithmen. Die überlegene digitale Signalverarbeitung bietet Zischlaut-verminderung in außergewöhnlicher Qualität. Zwei voneinander unabhängige Bänder mit umfangreichen Anpassungsmöglichkeiten erlauben sehr detaillierte Eingriffe in das Signal, ohne die Gesamtqualität zu beeinträchtigen. Eine durchdachte Benutzeroberfläche bietet optimale Übersicht für schnelles und effizientes Arbeiten. Mit der virtuellen Umsetzung des DS1-MK3 von Weiss Engineering hat Softube große Wellen geschlagen. Der Weiss MM-1 war bereits eine sinnvolle Auskopplung aus dem großen Plug-in, nun folgt mit dem Deess ein weiterer Prozessor höchster Güte.


Das Ende der Zischlaute
Die Problematik von Zischlauten bei Sprachaufnahmen ist längst bekannt und hat zur Entwicklung ver-schiedenster Ansätze zu deren Minimierung geführt. Der Weiss Deess basiert auf den Algorithmen des Weiss DS1 und nutzt die praktikable Lösung frequenzselektiver Kompressoren: Wird in einem bestimmten Frequenzbereich, der für die Zischlaute verantwortlich ist, ein Grenzwert überschritten, regelt der Kom-pressor dagegen. Auf diese Weise kann ein gut eingestellter Deesser die unangenehm klingenden Laute so abschwächen, dass sie für die Sprachverständlichkeit erhalten bleiben, ohne aber das Klangbild zu dominieren.


Zwei Bänder für optimale Ergebnisse
Der Weiss Deess arbeitet nicht mit einem einzigen Kompressor, sondern bietet gleich zwei voneinander unabhängige Bänder zur Entfernung des Zischelns. So können auch komplexere Probleme sehr genau und fein angegangen werden, um die Qualität des Gesamtsignals nicht zu beeinträchtigen. Mit verschiedenen Filterkurven und einer herausragenden Kontrolle über die Bandbreite des zu bearbeitenden Bereichs lässt sich der störende Teil spielend isolieren. Das Ergebnis sind natürlich klingende Sprachaufnahmen, die lediglich da bearbeitet werden, wo es nötig ist.


Umfangreich visualisiert: Die Augen de-essen mit

Zur Beurteilung von Audiosignalen sollte man natürlich immer die Ohren heranziehen. Eine gute Visualisie-rung kann aber dabei helfen, Probleme schneller einzugrenzen und in den Griff zu kriegen. Der Weiss De-ess bietet eine große FFT-Anzeige, die das Frequenzspektrum sehr fein darstellt und ein unmittelbares Feedback zur eigenen Bearbeitung liefert. Die gewählten Frequenzen und die Filterbreite lassen sich hier auch ebenso intuitiv wie effektiv anpassen.


Perfekter Klang durch Weiss Algorithmen
Die Produkte des Schweizer Herstellers Weiss Engineering genießen einen hervorragenden Ruf unter Au-dioprofis aller Sparten. Softube übersetzt den Originalcode ins Plug-in-Format, sodass die virtuellen Vari-anten exakt so arbeiten wie die digitalen Hardware-Geräte. So gibt es Original-Weiss-Sound mit all den Annehmlichkeiten von Plug-in-Processing.


Preise und Verfügbarkeit
Softube Produkte werden in Deutschland, Österreich und der Schweiz exklusiv durch Audiowerk vertrie-ben. Das Plug-in ist bis einschließlich 17. Juni 2018 zum Einführungspreis von 179,00 Euro erhältlich. Da-nach beträgt die unverbindliche Preisempfehlung 202,00 Euro.

Produktvideo:
https://www.youtube.com/watch?v=LHf_fBa6-mk

]]>
news-162 Wed, 16 May 2018 17:28:10 +0200 Röhrensound auf dem neuesten Stand: Softube aktualisiert Tube-Tech Collection mit PE 1C, ME 1B und CL 1B /news/roehrensound-auf-dem-neuesten-stand-softube-aktualisiert-tube-tech-collection-mit-pe-1c-me-1b-und-c Softube aktualisiert die beliebten Tube-Tech Plug-ins. PE 1C Program Equalizer, ME 1B Mid-Range Equalizer und CL 1B Optical Compressor präsentieren sich in der Mk II Version mit neuem Sound, zusätzlichen Features wie M/S-Processing sowie einer verbesserten grafischen Oberfläche. Die besonders musikalisch klingenden Plug-ins wurden gemeinsam mit den Entwicklern der Hardware-Vorlagen optimiert und bringen den geschätzten Röhrensound in die DAW. Die Plug-ins aus der Tube-Tech Collection von Softube erfreuen sich seit Jahren enormer Beliebtheit. Nun veröffentlicht die Software-Schmiede das Plug-in-Paket in einer Mk-II-Version, die mit neuem Sound, neuen Features und neuen Grafiken aufwartet. Außerdem ist das beliebte Tube Delay nun auch als Element für den Synthesizer Modular verfügbar.


Noch mehr Tube-Tech Röhrensound im Plug-in-Format
Die Outboard-Geräte von Tube-Tech und ihre klassischen Schaltungsdesigns finden weltweit in den re-nommiertesten Studios Verwendung. Softube hat schon vor Jahren den einzigartigen Klang der blauen Röhrenprozessoren in Software-Form gebracht. Die Tube-Tech Mk II Collection aktualisiert diese Plug-ins mit überarbeitetem Klang, einem erweiterten Feature-Angebot und hochaufgelösten Grafiken. Die beiden EQs PE 1C und ME 1B sowie der Kompressor CL 1B erstrahlen so in neuem virtuellen Glanz. Der Classic Channel, der die drei Einzelprozessoren zu einem mächtigen Kanalzug vereint, bietet in der neuen Version auch die Möglichkeit von Mid-Side-Processing.


Equalizer im Pultec-Stil: PE 1C Program Equalizer
Ein echter Klassiker unter den Equalizern ist der Tube-Tech PE 1C. Der zweibandige EQ im Stil des Pultec EQP-1A besitzt für beide Bänder getrennte Regler für Verstärkung und Absenkung sowie Frequenzwahl-schalter und eine Bandbreitenregelung für das Höhenband. Ein Teil des speziellen Charmes des Tube-Tech PE 1C rührt von der Tatsache her, dass die Boost- und Cut-Funktionen sich nicht gegenseitig aufheben, sondern bei gleichzeitiger Anwendung eine besondere Filterkurve ergeben. Mit dem Softube Tube-Tech PE 1C ist dieser beliebte Sound auch in der DAW verfügbar.


Allheilmitten: ME 1B Mid-Range Equalizer
Als perfekte Ergänzung zum PE 1C deckt der ME 1B das Mittenspektrum ab. Er ist dreibandig ausgeführt, wobei die beiden Randbänder nur verstärken, das mittlere Band nur abdämpft. Durch den weiten Über-lappungsbereich lassen sich wiederum sehr individuelle Kurven erstellen, um einem Einzelsignal oder auch einem ganzen Mix Charakter zu verleihen. Vor allem im Zusammenspiel mit dem PE 1C ergeben sich äu-ßerst musikalische Bearbeitungsmöglichkeiten, die einer Produktion das gewisse Etwas verleihen können.


Optische Röhrendichte: CL 1B Optical Compressor

Er ist das vielleicht beliebteste Schätzchen von Tube-Tech und wird von Produzenten und Technikern auf der ganzen Welt geschätzt: der Tube-Tech CL 1B. Vor allem auf Vocals ist der optische Kompressor bei unzähligen Produktionen zu hören, aber auch die Dynamik von Gitarren oder Bässen lässt sich mit dem Edelkompressor wunderbar beherrschen. Mit weichem Klang und besonders verzerrungsarm perfektio-niert auch die Plug-in-Variante von Softube den Sound von einzelnen Spuren oder Gruppen.
Bundles und Legacy-Formate Die neuen Plug-ins sind als Upgrades für Besitzer der vorhergehenden Versionen, einzeln oder in verschie-denen Bundles erhältlich. In den Bundles sind jeweils auch die Legacy-Plug-ins, also die Vorgängerversio-nen, enthalten. Die EQ Collection beinhaltet PE 1C MKII und ME 1B MKII sowie deren Legacy-Versionen, die Compressor Collection fasst CL 1B Mk II und Legacy zusammen. In der Complete Collection sind die drei Einzel-Plug-ins, die drei Legacy-Plug-ins sowie der kombinierte Tube-Tech Classic Channel inbegriffen.

Röhrenechos im Modular Synthesizer
Von Röhrensound kann man nie genug bekommen. Deshalb hört Softube bei der Aktualisierung der Tube-Tech Plug-ins nicht auf, sondern setzt auch das Tube Delay in einer Variante für den mächtigen Synthesizer Modular um. Von knackigen Slapbacks bis hin zu verzerrten Endlos-Schleifen bietet das Modul Sound-Designern noch mehr Gestaltungsspielraum bei der Erstellung von Synthesizer-Sounds. Für Besitzer des regulären Tube Delay ist die Modular Version in der Lizenz enthalten und damit sofort und ohne Aufpreis verfügbar.


Preise und Verfügbarkeit
Die Softube Tube-Tech MKII Collections und das neue Tube Delay für Modular werden in Deutschland, Österreich und der Schweiz exklusiv durch Audiowerk vertrieben. Bis einschließlich 17. Juni 2018 gilt für alle Neuvorstellungen ein attraktiver Einführungspreis.

Die unverbindlichen Preise inklusiv Mehrwertsteuer im Einzelnen:
Tube-Tech EQ Collection Einführungspreis: 138,00 Euro
Tube-Tech EQ Collection ab dem 18. Juni: 184,00 Euro
Tube-Tech Compressor Collection Einführungspreis: 228,00 Euro
Tube-Tech Compressor Collection ab dem 18. Juni: 300,00 Euro
Tube-Tech Complete Collection Einführungspreis: 351,00 Euro
Tube-Tech Complete Collection ab dem 18. Juni: 452,00 Euro
Tube Delay (u.a. für Modular) Einführungspreis: 42,00 Euro
Tube Delay (u.a. für Modular) ab dem 18. Juni: 83,00 Euro

Produktvideo: https://www.youtube.com/watch?v=o6BslAGM05w

]]>