Für eine größere Ansicht klicken

Passive-Active Pack

Das Passive-Active-Pack ist eine Zusammenstellung von drei sehr unterschiedlichen Equalizern, jeder mit seinem ganz eigenen Charakter und Eigenart. Die basieren auf Emulation von echten "Arbeitspferden" an EQs, die bei unzähligen Recording-Sessions verwendet wurden und immer noch werden:

Passive Equalizer ist ein 3-Band EQ mit noch nie da gewesenem klaren und offenen Klang, einem warmen Low-End und glitzernden Höhen.

Active Equalizer ist der entsprechende Gegenüber zum passiven mit drei voll parametrischen Bändern und einem dichten und fokussiertem Klang.

Der Focusing Equalizer ist ein unkonventionelles EQ-Konzept in welchem die tiefen, mittel und hohen Bänder sich automatisch und musikalisch in Relation zu den Hoch- und Tiefpassfiltern bewegen. Außerdem beinhaltet er Filter der Passiven und Aktiven EQs als herausragende Sättigungskontrolle mit nur einem Regler.

Auf den ersten Blick könnte man meinen, man würde an Flexibilität verlieren, wenn man einen Equalizer mit eingeschränkten Optionen einsetzen würde: Warum sollte man einen 3-Band EQ einsetzen, wenn man doch auch seinen digitalen EQ mit unzähligen Bändern, stufenlosem Gain, wählbarem Q und verschiedenen Filterkurven nutzen könnte? Nun ja, beim EQ geht es um Sound-Design. Wenn man einen Equalizer benutzt, bei dem der Entwickler bereits eine gezielte Vorauswahl getroffen hat, ist es so, als würde man einen erfahrenen Tonmeister an der Seite haben, der einem die Richtung weist.

Alle Equalizer in diesem Paket benutzen die selben Emulationen und state-of-the-Art Technologie aus unserem berühmten FET Compressor und dem Brilliance-Pack für Abbey Road.

 

SOFTUBE Plug-ins für alle Formate:  Alle Produkte als 32- oder 64-Bit Version für  VST, VST3, AU, RTAS, AAX Native and AAX DSP* verfügbar

Als einziger Plug-in Entwickler hat SOFTUBE bereits zur Veröffentlichung des neuen Avid AAX native und AAX DSP Standards alle seine Produkte für das neue Format freigegeben (*TSAR-1 und TSAR-1R bisher nur AAX native). Im Gegensatz zu anderen Herstellern wird man allerdings bei SOFTUBE nicht mehrfach zur Kasse gebeten. Als Inhaber einer gültigen (nativen) Lizenz kann man die neuen Formate ohne weiteren Aufpreis sofort nutzen.

  • Authentisches modeling der Bauteile
  • voll automatisierbare Parameter
  • Output gain und output metering
  • 3-D gerendertes, fotorealistische Oberfläche
  • erhältlich für VST, AU und RTAS kompatible hosts

Passive Equalizer

  • Drei Bänder mit einem extrem breiten und offenen Klang
  • exzellente Kontrolle der Höhne ohne "digitale Härte"
  • warmes Low-End und glitzernde Höhen

Active Equalizer

  • Dichte und fokussiert klingende Filter
  • Low- und High-Cut
  • Drei parametrische Bänder mit:
  • wählbarem Gain in 2dB Schritten (-/+ 16 dB)
  • wählbare Frequenz mit überlappenden, aber sich nicht beeinflussenden Bändern
  • (50-500 Hz, 380Hz-3.8kHz, 1.8-18kHz)
  • harter oder weicher Übergang der Kurve (Q) für jedes Band wählbar

Focusing Equalizer

  • Built-in one knob saturation with metering
  • eingebaute EIn-Knopf Sättigung mit Metering
  • Selectable saturation type
  • wählbarer Sättigungstyp
  • passiver oder aktiver Charakter des EQ wählbar
  • Drei-Band EQ der automatisch und musikalisch wechselt mit Low- und High-Cut

Softube 20 Tage Demo-Lizenz

Testberichte